Suche
Nachgehakt / 18.01.2022

„Projekt Rheinkarpfen“ – nachgehakt bei Nils Thönnes und Yannic Reims

Raue steinige Ufer, viel Treibgut und starke Strömung – wer am Rhein auf Karpfen angeln möchte, der muss richtig viel Mühe aufbringen können. Dreambaits Teamer Nils Thönnes und Yannic Reims haben sich das „Projekt Rheinkarpfen“ vorgenommen und dort echte Sternstunden erlebt, wie sie euch im passenden Video dazu erzählen. Wir haben bei den Jungs zu ihrem Projekt nachgehakt und spannende Antworten erhalten.

Carpzilla: Hallo ihr beiden, erstmal Glückwunsch zu eurem gelungenen Video und natürlich zu den vielen tollen Fischen! Erzählt doch mal, wie kam der Stein für dieses Projekt ins Rollen?

Nils: Vielen Dank für die Glückwünsche, zu so einem Projekt gehören ja immer mehrere Leute. Auch Michael Nürenberg und Sebastian Dünow haben vorab und natürlich währenddessen einen erheblichen Beitrag geleistet. Natürlich ist nicht alles perfekt, im Nachhinein denke ich mir, hätte man viel mehr Unterschnitte während des Angelns sammeln müssen und ein paar andere Kleinigkeiten würden bei einem nächsten Dreh auch anders laufen, aber mit solchen Projekten lernt man auch immer wieder dazu.

Der Grundstein des Projektes wurde im Sommer mit dem Hochwasser gelegt.

Bei den damals herrschenden Bedingungen mussten wir einfach dorthin, die letzten Jahre waren Hochwasser im Sommer rar gesät, zumindest in unserer Region. Als ich Michael davon erzählte, wo wir angeln wollten, sagte er mir gleich seine Unterstützung zu. Ein besonderer Danke gilt natürlich auch an Mario und Bob von Dreambaits.

Carpzilla: Habt ihr euch den Rhein bewusst als Herausforderung für das Video vorgenommen oder ist dieses entstanden, weil die Saison so gut lief?

Yannic: Sich den Rhein für ein Video vorzunehmen, in dem man Fische fängt, wäre glaube ich der falsche Ansatz. Dafür kann dort zu viel schief gehen, man ist einfach von zu vielen Faktoren abhängig, die man nicht beeinflussen kann. Es hätte letztlich auch bei uns komplett nach hinten losgehen können, aber nach den ersten zwei Nächten stellte sich heraus, dass wir goldrichtig lagen und unser Plan aufging. Von da an planten wir mehr oder weniger daraus ein Video zu machen und zumindest die Fische zu filmen. Wenn man es von vornherein mit fixen Drehterminen geplant hätte, wäre der Druck zu groß gewesen und wir hätten sicher nicht so frei geangelt und so gut gefangen.

Carpzilla: Viele Leser interessiert natürlich euer Vorgehen. Könnt ihr etwas über Stelle, Location und Vorgehen verraten?

Nils: Wir entschieden uns bewusst für diese Hafeneinfahrt, weil ich dort 2020 schon ein paar Fische fangen konnte. Das Vertrauen war also da, was eine erhebliche Rolle spielt. Hinzu kam, dass die Stelle, die wir letztes Jahr wählten, auf dem Stück der Einfahrt die Einzige Stelle war, welche man bei Hochwasser mit zwei Anglern beangeln konnte. Ein weiterer Vorteil, welcher sich später herausstellte, war die Verjüngung der Einfahrt auf diesem Stück – ein Nadelöhr sozusagen. Die Fische kamen also zwangsläufig an unserem Futter vorbei, wenn sie in den Hafen hinein schwimmen wollten. Das Hochwasser spielte uns also zu Beginn ganz klar in die Karten, allerdings kamen die meisten und auch größten Fische bei sinkendem Wasserstand.

Carpzilla: Welche Rolle spielte das Futter im Rheinprojekt? Was kam zum Einsatz und habt ihr hierbei besondere Tricks auf Lager?

Yannic: Das Futter spielte eine sehr, sehr große Rolle. Wir nutzten während der Zeit als wir dort angelten eine nicht unerhebliche Menge an Boilies. Wir setzten auf Krill&Octopus und Vitella in zwei verschiedenen Durchmessern, 20 Millimeter und 25 Millimeter. Warum zwei Sorten Boilies? Wir wollten möglichst viele Fische ansprechen, darum entschieden wir uns für einen Boilie auf Fischmehl Basis und für einen Boilie auf Kohlenhydrat Basis. Verschiedene Durchmesser wählten wir, damit wir zumindest etwas selektieren konnten. Ein wichtiger Punkt ist der Zusatz von Partikeln. Nur Boilies zu füttern ist zu Beginn einer solchen Kampagne für uns keine Option, weil der Mehrwert einfach fehlt. Alle Fische sollen auf den Futterplatz aufmerksam werden, auch Brassen, Döbel, Rotaugen und Alande. Es gibt keine bessere Lockwirkung als fressende Fische, deswegen macht es Sinn, Partikel wie Mais, Weizen und Hanf zu füttern. Außerdem sind Partikel eine kostengünstige Möglichkeit sein Futter zu strecken, was bei den Mengen, die man mitunter dort nutzt, unumgänglich ist.

Carpzilla: Fasst doch euer Jahr am Rhein nochmal kurz zusammen… Wie fing alles dort an und wie hat sich das Angeljahr am Rhein im Laufe des Jahres entwickelt?

Nils: Eigentlich lief es direkt ab der ersten Session. Yannic konnte bereits in der ersten Nacht einen Schuppi mit über 16 Kilo und einen kleineren Schuppi um die 10 Kilo fangen, bei mir kamen die ersten Fische in der zweiten Nacht. Von da an lief es durch. Es waren teilweise Tage bzw. Nächte mit bis zu sechs Anbissen dabei. Insgesamt kommen wir so auf über dreißig Fische. Es verging bis Ende November glaube ich keine Nacht, in der nichts ging - immer noch unglaublich!

Als die Fische während der noch warmen Monate da waren, sah man sie auch. Sie machten sich durch Springen und Rollen bemerkbar, vorbeiangeln war also schwierig, wenn man mit offenen Augen angelt. Alles in allem war es ein Wahnsinns-Jahr, womit keiner gerechnet hätte, schließlich fingen wir Fische bis 55 Pfund aus dem Rhein!

Carpzilla: Was dürfen wir in diesem Jahr von euch erwarten. Stehen neue Projekte an oder gibt es ein Rhein-Revival?

Yannic: Was dieses Jahr noch kommt steht in den Sternen, das ist von so vielen Faktoren abhängig. Eines steht aber fest, sich nach so einer Saison am Fluss auf Vereinsseen einzulassen wird verdammt schwer, denn das ist absolutes Kontrastprogramm! Vermutlich wird man dieses Jahr also auch wieder an den großen Bach, vielleicht sogar an den Hauptstrom!

Vielen Dank für eure Zeit, Jungs!

Ihr kennt den YouTube Streifen zum Projekt Rheinkarpfen noch nicht? Dann solltet ihr unsere Video-News dazu abchecken: https://www.carpzilla.de/news/szene-news/im-neuen-dreambaits-video-projekt-rheinkarpfen-16376.html

Weitere Infos zu deutschen Dreambaits Team findet ihr auf dem Instagram-Profil: @dreambaitsgermanyaustria

Interessant für dich
The Haunzz, Fox und Nash – Das sind die neuesten Video-Streifen!
31
Site-News 05.05.2021

Diesmal gibt’s eine geballte Videonews für euch, denn gleich drei neue Filme zu eurem Lieblingshobby sind, bzw. gehen, aktuell online. Hier bekommt ihr den Überblick!InstaLiv(f)e #8 mit Jan Ulak von NashSchwimmbrot – die Trockenfliege des Karpfenanglers. Was Alan Blair in den letzten Jahren unter dem neuen Namen „Bread Bomb Business“ wieder zu einem wahren Hype gemacht hat, ist wohl an Spannung kaum zu überbieten. Mobiles Tackle, kurze, aggressive Fights und das Fangen von Fischen auf Sicht bietet alles, was du für einen erholsamen Kurztrip in stressigen Zeiten brauchst. Jan Ulak geht in der neuesten Folge seiner Serie Instali(v)fe detailliert auf genau diese Angelei ein und zeigt, was alles bei einem Daytrip drin ist.Hambsch vs. Schwedes – Das Rheinprojekt mit FoxEine ganze Serie ist im Fox-Kanal neu gestartet – und zwar eine, die es in sich hat. Denn nicht Szenepool XY wird diesmal von den beiden Urgesteinen befischt, sondern Vater Rhein. Hiermit beschreitet Fox neue Wege und zeigt uns eines der wohl interessantesten Gewässer, das unsere Angelei zu bieten hat, in all seinen Facetten. So werden in den verschiedenen Episoden nicht nur sämtliche vier Jahreszeiten abgedeckt, sondern auch alle Gewässersysteme des Rheins in Form von Altrhein, Verbindungsgewässer und unbarmherzigen Hauptstrom! Los geht’s in regelrechter Baggerseeidylle am Altrhein, wo die beiden zeigen, dass auch das Angeln mit Profis nicht immer Fanggarantie mit sich bringt. Was allerdings schnell klar wird, ist, dass die Bezeichnung „versus“ im Titel leicht in die Irre führen kann, denn was Hambsch und Schwedes hier präsentieren, ist ein Symbol für gemeinschaft- und kameradschaftliches Fischen par Excellence!The Haunzz – Optimale Köderpräsentation beim OvernighterJohann Troppacher, das Gesicht hinter „The Haunzz“ nimmt euch mit an einen kleinen Baggersee in der Steiermark – ein Overnighter, also die Art von Angelei, die so viele von uns betreiben, steht auf dem Programm. Minimaler Aufwand – maximaler Erfolg lautet hier die Devise. Und so viel sei bereits vorweg verraten: Dieser Plan geht mächtig auf! Und bis das buchstäblich dicke Ende kommt, erhaltet ihr exklusive Einblicke in das, was Johann auf den Trip mitnimmt, wie er seine Ruten, bzw. Montagen optimal präsentiert, sowie welche Futtertaktik er auffährt. Premiere ist am 7.05.2021 … seid gespannt!

Herausforderung Donau - starke Updates und exklusiver Vortrag in Wien!
221
Site-News 29.11.2016

Die drei österreichischen Korda-Teamangler Andreas Hetzmannseder, Peter Haudum und Michael Friedmann haben sich in diesem Jahr einer besonderen Herausforderung gestellt: dem Donau-Hauptstrom! Exklusive Einblicke gibt es aktuell in neuen Updates und einem großen Vortrag auf der Carp Austria am 03. und 04.12.16. Wir geben euch heute einen Überblick...Herausforderung: Donau-HauptstromBei ihrem gemeinsamen Projekt Donau-Hauptstrom verteilten sich die drei Korda-Teamangler auf unterschiedliche Abschnitte des gewaltigen Flusses und teilten ihre Erkenntnisse miteinander.Meilenweite Märsche zur Stelle, dauernd schwankende Wasserstände, treibendes Kraut und der ewige Schiffsverkehr machten die Sache nicht leicht. Doch wie so oft im Leben: Wer dranbleibt, wird meistens auch belohnt!Fluss-Fische bis über 50 Pfund!Und die Belohnung an einem so gewaltigen Strom wie der Donau muss nicht unbedingt der Rekordkarpfen sein. Hier zählt es, wenn der Plan aufgeht, die Matte nass wird! Die drei Jungs dürfen wohl von sich behaupten, dass sie den Fluss geknackt haben. Viele einzigartige Fische konnten sie im Laufe der der Saison fangen. Darunter waren urige Flusscharaktere, makellose Vollbeschuppte, einige über der magischen 20-Kilo-Marke und sogar ein majestätischer Schuppi von 26,8 Kilo! Wir berichteten bereits im Oktoberhttp://www.carpzilla.de/news/szene-news/berntsen-und-friedmann-im-glueck-zeiler-und-donau-schuppi-ueber-50-pfund-8631.htmlVortrag in VösendorfDoch Andi, Peter und Michael haben die Erkenntnisse nicht nur für sich gesammelt. Sie teilen ihre Flusserfahrungen mit euch: Dieses Wochenende findet in Vösendorf bei Wien die CARP AUSTRIA statt, Österreichs mit Abstand größte Fachmesse für Karpfenangler.Korda ist dort mit allen neuen Produkten, einem riesigen Stand und 12-köpfigem Team für euch vor Ort! Und die drei österreichischen Fluss-Spezialisten Hetzmannseder, Haudum und Friedmann haben exklusiv für diese Messe einen Vortrag ausgearbeitet:Was genau sie an der Donau erlebten, was sie fingen und wie sie vorgingen erläutern sie dort im Detail. Als Highlight wird der Vortrag durch ein knackiges Video aufgelockert, denn die drei begleiteten ihre Angelei am großen Strom auch mit der Kamera! Donau-Updates jetzt online!Wer jetzt schon mehr wissen und sehen will, der sollte sich die reich bebilderte Update-Serie der drei auf der Korda-Homepage geben: Peter Haudum berichtet von einer echten Notlage:http://de.korda.co.uk/karpfenangelnnews/die-donau-1-lehrgeld-peter-haudumMichael Friedmann von der großen Herausforderung Fluss:http://de.korda.co.uk/karpfenangelnnews/die-donau-2-groe-herausforderung-michael-friedmannUnd Andi Hetzmannseder zeigt ein paar abgefahrene, angeranzte Flussfische:http://de.korda.co.uk/karpfenangelnnews/die-donau-3-flussnomaden-andreas-hetzmannseder/Video in Kürze auf Carpzilla!Und übrigens: Uns wurde jetzt schon zugesichert, dass das Video zum Vortrag in der kommende Woche auch auf Carpzilla online geht – freut euch drauf!

Carp den Bosch in Holland. Dreambaits mit fetten Messeangeboten.
Carp den Bosch: Dreambaits kündigt fette Messeangebote an!
11
Site-News 18.01.2023

Dieses Wochenende ist es endlich soweit: Die größte Karpfenmesse Europas, die Carp den Bosch, ehemals bekannt als Carp Zwolle, öffnet unter neuem Namen erstmals ihre Pforten. Und als ob die Vorfreude auf dieses Event nicht schon groß genug wäre, kündigt Dreambaits bereits vor Messebeginn jede Menge fette Angebote an. Das erwartet euch:Zum ersten Mal „Carp den Bosch“Vor fast genau drei Jahren fand sie zum allerletzten Mal statt: Die Carp Zwolle. Ein paar Monate später dann die große Meldung: Tschüss Carp Zwolle, hallo Carp den Bosch - die Mega-Messe zieht um. Raus aus den Ijsselhallen, rein in die Brabanthallen. Noch größer, noch mehr Parkplätze, noch mehr Besucher - wir berichteten.Nachdem die Messepremiere die letzten zwei Jahre aufgrund der Corona-Pandemie nicht stattfinden konnte, freut es die Veranstalter umso mehr dieses Wochenende endlich die Carp den Bosch ausrichten zu können. Euch erwarten vom 20.– 22.01.2023 auf 24.000m² Fläche über 100 motivierte Aussteller. Einer davon ist der Köderproduzent Dreambaits, der einige interessante Sonderangebote für euch bereithält.Der perfekte „Kennenlern-Deal“ auf der MesseDreambaits zählt definitiv zu den Top-Playern im Bereich der Köderherstellung zum Karpfenangeln und steht euch am Messewochenende in Halle 1, an Stand 122 zur Verfügung. Vor Ort erwarten euch nicht nur fette Messerabatte auf das gesamte Sortiment, spezielle Pop Up Deals und kostenlose Probetütchen aller Readymades, sondern auch ein exklusives Kombi-Paket, mit dem ihr die Produkte näher kennenlernen, zu einem günstigen Preis kaufen und ausgiebig am Wasser testen könnt. Praktisch eine All-In-One-Lösung, die den Namen Bucket Deal trägt!Diese Produkte sind im Bucket Deal enthalten:1kg Readymade Boilies (Sorte frei wählbar)1kg Bag-Stickmix1x Amino-Dip1x Pop Ups1x Gratis Vitella PartyMix PopUpsDeutsche Teamangler stehen Rede und AntwortDamit eure Fragen zu den einzelnen Produkten, und wie sie richtig eingesetzt werden, nicht unbeantwortet bleiben, werden euch die drei deutschen Teamangler Sebastian Dünow, Stefan Wirtz und Kai Wagner vor Ort Rede und Antwort stehen.Online Rabatt für alle!Damit diejenigen, die es leider nicht zur Carp den Bosch schaffen, trotzdem vom Messerabatt profitieren können, hat sich Dreambaits etwas besonderes einfallen lassen. Im Messezeitraum, also vom 20.– 22.01.2023 wird es im Onlineshop des Köderherstellers einen 10% Gutschein auf den gesamten Warenkorb geben. Gebt dazu am Ende eurer Bestellung einfach „CDB“ im Gutscheinfeld ein und gönnt euch den Rabatt.Hier geht´s zum Dreambaits Onlineshop:https://www.dreambaits.be/deÜbrigens: Auch, wenn wir von Carpzilla in diesem Jahr nicht mit einem Messestand aufwarten, wird ein Kamerateam von uns bei der Carp den Bosch vor Ort sein und das Messegeschehen in einem Video festhalten.

Black Weekend Angebote: Wir verschaffen einen Überblick!
Black Weekend Angebote: Wir verschaffen einen Überblick!
4
Event-News 24.11.2022

Black Friday steht vor der Tür und damit jenes Wochenende, an dem sämtliche Händler mit Angeboten nur so um sich werfen. Ob im Netz, oder im Ladengeschäft um die Ecke – nahezu überall kann man jetzt den einen oder anderen Euro beim Einkauf sparen. Welche Angebote euch wo erwarten, erfahrt ihr hier.CarpzillaAuch wir wollen euch an diesem Wochenende entgegenkommen und haben gleich zwei verschiedene Black Weekend Aktionen für euch:Ab morgen bis einschließlich Montag, den 28.11.22 gibt es das lang ausverkaufte „Do It In The Dark“ T-Shirt für nur 29,95€, statt 34,95€ - ihr spart also 5€!Ebenfalls reduzieren wir alle DVDs in unserem Shop um satte 50%! Die Rabatte werden automatisch berechnet, ihr benötigt keinen Rabattcode oder ähnliches.FangkraftIm Frangkraft Rambazamba Onlineshop gibt es bis einschließlich Montag 5% Rabatt auf alles! Ob Boilies, Pop Ups, Teig, Liquid, Wafter, den neuen Bag & Stickmix oder Beanies – ihr spart immer. Besonders attraktiv für die aktuelle Jahreszeit ist der Winter Deal. Auch im Fangkraft Shop wird der Rabatt automatisch abgezogen.DreambaitsDie Qualitätsköderschmiede Dreambaits hat sich in diesem Jahr etwas ganz Exklusives für euch, unsere treuen Carpzilla User, überlegt. Statt des ursprünglichen Black Friday Deals, der nur bis zum 26.11.22 läuft, spart ihr mit dem Rabattcode „CARPZILLA“ (Wichtig: alles in Großbuchstaben) eine Woche lang satte 20% auf den gesamten Dreambaits Onlineshop! Ende der Aktion ist damit der 01.12.22 – unfassbar! Als ob das nicht genug wäre, gelten in diesem Zeitraum wieder die 3+1 Deals auf alle 6kg Tüten Readymade Boilies. Sprich: 18kg bezahlen, 24kg bekommen und zusätzlich noch 20% Black Week Rabatt. Ab einem Bestellwert von 150€ liefert Dreambaits in dieser Woche übrigens versandkostenfrei zu euch nach Hause. Zu jeder Bestellung im Onlineshop wird zudem eine kleine gratis Überraschung hinzugefügt – seid gespannt!Außerdem neu bei Dreambaits: Geschenkgutscheine. Die ideale Geschenk-Lösung für euren Angelbuddy zu Weihnachten, Geburtstag oder sonstigem Anlass – checkt das aus.M&R Tackleshop„Black Weekend“ Im MuR Tackleshop! Über 70 hochkarätige Angebote erwarten euch ab sofort das ganze Wochenende lang im Onlineshop. Darunter Karpfenruten, Rollen, Schlauchboote, Zelte, Bedchairs, Bissanzeiger, Taschen, Kleidung und vieles mehr. Besonders interessant sind die Carp Sounder Purple Set Deals, bei denen ihr neben der Bissanzeiger-Sets auch immer die passenden Swinger in der Farbe Purple dazubekommt und eine Menge spart.DeeperUnter dem Motto „Black Friday Deal“ reduziert der Wurfecholot-Hersteller Deeper sein streng limitiertes Trophy Bundle bis einschließlich Montag, den 28.11.22 um satte 90€! Das Trophy Bundle enthält neben Deepers bestem Smart Sonar, dem CHIRP+ 2, auch die passende Handyhalterung, die sich am Blank eurer Rute montieren lässt, sowie die Deeper Power Lantern, eine multifunktionale Zeltlampe. Solch ein gutes Angebot wird euch wahrscheinlich nicht so schnell wieder entgegenkommen.Forge Tackle„Black Friday Sale“ bei Forge Tackle! Der Tackleproduzent reduziert seinen gesamten Onlineshop bis zum 30.11.22 um 15%! Ob Ruten, Carp Care Produkte, Terminal Tackle, Rutenauflagen, Köder und vieles mehr – alles ist um 15% reduziert. Der Rabatt wird am Ende eures Einkaufes automatisch abgezogen.Angling DirectDen ganzen November noch herrscht bei Angling Direct das Black Ticket Event! Jeden Tag erwarten euch neue hochkarätige Angebote an Karpfentackle. Die Angebote gelten so lange, bis die jeweiligen Produkte ausverkauft sind. Obendrauf gibt es aktuell 10% Rabatt auf alles! Das sollte man sich nicht entgehen lassen.

Partner
Nash