Suche
Deine Story / 10.07.2018

Mathias Lange: Privileg am Privatsee

Mathias Lange begeistert immer wieder mit tollen Stories aus Mecklenburg und Brandenburg. Vor kurzem bekam er eine Gelegenheit, von der wohl jeder Angler träumt: Matze gelang es durch gute Kontakte und Überredungskünste, die Erlaubnis zu bekommen, einen Privatsee zu beangeln, der wohl noch nie beangelt wurde…Was er dabei erlebte, lest ihr in seiner neuen Story exklusiv auf Carpzilla:

Die Jagd nach großen Fischen spielt in meiner Angelei eine eher untergeordnete Rolle. Mein eigenes Ding durchziehen, den See auch mal für sich alleine zu haben und wilde Fische statt gemästeter Schweinchen aus dem nächsten Vereinssee zu fangen - ist für mich das größte Privileg.

Das Privileg

Solche Bedingungen finde ich aktuell an einem kleinen Natursee vor, der nur so vor Schönheit strotzt. Es darf dort eigentlich nicht geangelt werden, da der See im Privatbesitz ist, ich habe aber das große Glück den Besitzer zu kennen.

Nach langem hin und her bekam ich endlich die Erlaubnis dort zu fischen. Ein Traum, den wohl jeder Karpfenangler schon geträumt hat, sollte nun für mich wahr werden. Wer kann das in der heutigen Zeit noch erleben, ganz allein einen See beangeln zu dürfen, von dem er so gut wie nichts weiß? Sicher nicht viele! Deshalb bin ich umso dankbarer, dass ich die Chance bekommen habe.

Was ich wusste war, dass in diesem See viele Karpfen schwimmen, auch viele kleine, da allen voran zum Eigenbedarf besetzt wurde. Dennoch bin ich mir sicher, dass es auch den einen oder anderen größeren Karpfen geben wird.

Das Angeln würde hier zwar sicher nach der Suche im Heuhaufen gleichen, aber das war mir egal, ich wollte entdeckten, einfach Angeln und Spaß haben. Gerade jetzt, da ich als frisch gewordener Vater immer weniger Zeit zur Verfügung habe, kam mir das Privileg am Privatsee gerade recht.

Mein Trumpf 

Ich begann damit zwei Plätze aufzubauen, wegen dem guten Fischbestand mussten drei Mal Fütterungen, im Abstand von zwei Tagen, zunächst ausreichen. Die Fische kennen an diesem See keine Scheu und haben sicher auch noch keinen Kontakt mit Schnüren, Futter oder Montagen gehabt - mein Trumpf!

Allein meine Beobachtungen zuvor waren ein Abenteuer. Ich konnte trotz des extrem trüben Wassers so viele Karpfen in den umgefallenen Bäumen und im ganz flachen Wasser lokalisieren, dass ich es kaum erwarten konnte, dort endlich meine Montagen zu platzieren. Das Ungewisse ist es doch, das unser Hobby so spannend macht.

Erste Session

Meine erste Session dort stand an und ich hatte zwei Nächte Zeit. Die Temperaturen waren mit über 30 Grad kaum zu ertragen. Ein paar Tage zuvor sahen die Bedingungen besser aus, mit ordentlich Wind und angenehmen 20 Grad.

Mit solchen Wetterumschwüngen habe ich nie gute Erfahrungen gemacht. "Fraßen die Fische überhaupt?“ Schoss es mir durch den Kopf.

Auf geht’s – ab geht’s!

Doch meine Bedenken waren völlig unbegründet, denn es ging richtig ab! Die gefütterten Plätze liefen sofort richtig gut an. Fast im halbe Stunden Takt rannten meine zwei Ruten ab. Wie vermutet waren zunächst viele kleine Fische am Start, damit konnte ich leben, denn ich wollte Action.

Ich fischte ausschließlich mit Waftern, denn diese lagen leicht über dem schlammigen Boden und waren somit leicht für die Karpfen einzusaugen. Die Fische standen komplett auf den gefütterten Plätzen und ließen sich von mir kaum beim Ablegen vom Boot stören. Es waren Graser, Spiegler und jede Menge Schuppis dabei.

Power ohne Ende

Was ich selten in dieser Form erlebt habe, war die Kraft der Fische: Die Drills waren heftig und lang. Ein etwas besserer, wilder Schuppi um die 10kg beschäftigte mich ganze 30 Minuten und zog mich dabei über den halben See. Sowas hatte ich noch nicht erlebt, er war einfach nicht zu bändigen.

Insgesamt weiß ich schon gar nicht mehr wie viele Karpfen oder Bisse ich hatte, es war einfach nur unglaublich. Wenn ihr nachts sogar eure Ruten einholen müsst, um noch etwas Schlaf zu bekommen, wisst ihr, dass ihr alles richtig gemacht habt!

Ein Wiedersehen steht aus...

Den großen Unbekannten, der dort vielleicht noch seine Bahnen zieht, konnte ich allerdings bis heute nicht fangen. Ob es ihn überhaupt gibt - wer weiß?

Sicher ist, ich werde es bestimmt nochmal probieren, es herauszufinden: Die Hoffnung auf einen ganz besonderen Fisch, die schöne Natur und natürlich die vielen kampfstarken Fische werden mich sicherlich bald wieder ihren Bann ziehen. Dann nutze ich es wieder: Das Privileg vom Privatsee.

Beste Grüße

Mathias Lange

Übrigens: Viele weitere coole Beiträge und Artikel über oder von Mathias Lange findet ihr hier in der Übersicht:

https://www.carpzilla.de/search/node/mathias%20lange
 

Interessant für dich
Herausforderung Donau - starke Updates und exklusiver Vortrag in Wien!
221
Site-News 29.11.2016

Die drei österreichischen Korda-Teamangler Andreas Hetzmannseder, Peter Haudum und Michael Friedmann haben sich in diesem Jahr einer besonderen Herausforderung gestellt: dem Donau-Hauptstrom! Exklusive Einblicke gibt es aktuell in neuen Updates und einem großen Vortrag auf der Carp Austria am 03. und 04.12.16. Wir geben euch heute einen Überblick...Herausforderung: Donau-HauptstromBei ihrem gemeinsamen Projekt Donau-Hauptstrom verteilten sich die drei Korda-Teamangler auf unterschiedliche Abschnitte des gewaltigen Flusses und teilten ihre Erkenntnisse miteinander.Meilenweite Märsche zur Stelle, dauernd schwankende Wasserstände, treibendes Kraut und der ewige Schiffsverkehr machten die Sache nicht leicht. Doch wie so oft im Leben: Wer dranbleibt, wird meistens auch belohnt!Fluss-Fische bis über 50 Pfund!Und die Belohnung an einem so gewaltigen Strom wie der Donau muss nicht unbedingt der Rekordkarpfen sein. Hier zählt es, wenn der Plan aufgeht, die Matte nass wird! Die drei Jungs dürfen wohl von sich behaupten, dass sie den Fluss geknackt haben. Viele einzigartige Fische konnten sie im Laufe der der Saison fangen. Darunter waren urige Flusscharaktere, makellose Vollbeschuppte, einige über der magischen 20-Kilo-Marke und sogar ein majestätischer Schuppi von 26,8 Kilo! Wir berichteten bereits im Oktoberhttp://www.carpzilla.de/news/szene-news/berntsen-und-friedmann-im-glueck-zeiler-und-donau-schuppi-ueber-50-pfund-8631.htmlVortrag in VösendorfDoch Andi, Peter und Michael haben die Erkenntnisse nicht nur für sich gesammelt. Sie teilen ihre Flusserfahrungen mit euch: Dieses Wochenende findet in Vösendorf bei Wien die CARP AUSTRIA statt, Österreichs mit Abstand größte Fachmesse für Karpfenangler.Korda ist dort mit allen neuen Produkten, einem riesigen Stand und 12-köpfigem Team für euch vor Ort! Und die drei österreichischen Fluss-Spezialisten Hetzmannseder, Haudum und Friedmann haben exklusiv für diese Messe einen Vortrag ausgearbeitet:Was genau sie an der Donau erlebten, was sie fingen und wie sie vorgingen erläutern sie dort im Detail. Als Highlight wird der Vortrag durch ein knackiges Video aufgelockert, denn die drei begleiteten ihre Angelei am großen Strom auch mit der Kamera! Donau-Updates jetzt online!Wer jetzt schon mehr wissen und sehen will, der sollte sich die reich bebilderte Update-Serie der drei auf der Korda-Homepage geben: Peter Haudum berichtet von einer echten Notlage:http://de.korda.co.uk/karpfenangelnnews/die-donau-1-lehrgeld-peter-haudumMichael Friedmann von der großen Herausforderung Fluss:http://de.korda.co.uk/karpfenangelnnews/die-donau-2-groe-herausforderung-michael-friedmannUnd Andi Hetzmannseder zeigt ein paar abgefahrene, angeranzte Flussfische:http://de.korda.co.uk/karpfenangelnnews/die-donau-3-flussnomaden-andreas-hetzmannseder/Video in Kürze auf Carpzilla!Und übrigens: Uns wurde jetzt schon zugesichert, dass das Video zum Vortrag in der kommende Woche auch auf Carpzilla online geht – freut euch drauf!

Fette Highlights: Weihnachten auf Carpzilla!
232
Carpzilla-News 23.12.2015

Ho,ho,ho! Frohe Weihnachten wünscht Carpzilla euch allen! An dieser Stelle möchten wir uns bei allen Lesern, Partnern und Supportern für die Unterstützung unserer Arbeit im Jahr 2015 bedanken. Wir schauen optimistisch in die Zukunft. so viel steht fest: Auf Carpzilla wird sich auch im nächsten Jahr wieder einiges drehen!Mit Hochdruck wird sogar über Weihnachten und Silvester am nächsten Mammut-Projekt gearbeitet: die European Carpfishing Film Tour startet Ende Januar! Seid gespannt auf der Carp Zwolle fällt der Startschuss.  Um euch die Wartezeit zu verkürzen und euch die Zeit zwischen Jahren zu versüßen, erwartet euch ab Morgen jeden Tag ein richtig fettes Highlight auf Carpzilla!Unser Weihnachtsprogramm:24.12.2015: "Weihnachts Gewinnspiel" - Wer gewinnt Korda Tackle im Wert von 400 Euro? Ziehung des Gewinners!25.12.2015: "Blinded by the light 1" - die Messe-Show von cam on bank (CarpzillaTV Shows - nur für 2 Tage online! Trailer hier.) 25.12.2015: "Mission Rheinkarpfen - Teil 1" - die Story von Najib El-Ahmad (Carpzilla MAG)26.12.2015: "Mission Rheinkarpfen - Teil 2" - die Story von Najib El-Ahmad (Carpzilla MAG)27.01.2015: "CarpzillaTV 1 mit Jan Brauns" bis zum 01.01.2016 kostenfrei online! (CarpzillaTV)28.01.2015: "CarpzillaTV 2 mit Jan Ulak" bis zum 01.01.2016 kostenfrei online! (CarpzillaTV)29.01.2015: "CarpzillaTV 3 mit Björn Brockmann" bis zum 01.01.2016 kostenfrei online! (CarpzillaTV)30.01.2015: "CarpzillaTV 4 mit Tobias Steinbrück" bis zum 01.01.2016 kostenfrei online! (CarpzillaTV)Wir wünschen ein Frohes Fest, beste Unterhaltung und einen guten Rutsch!Eure Carpzilla-Redaktion

Jetzt anmelden: Korda-Workshop mit Friedmann, Hetzmannseder und Brockmann in Österreich
354
Event-News 12.03.2018

Eine solche Chance gibt es nicht oft: Im Sommer diesen Jahres habt ihr die Möglichkeit mit drei echten Ausnahmeanglern auf Karpfen zu angeln und dabei noch richtig was zu lernen. Alle Informationen zum Korda-Workshop in Österreich gibt es hier:Stardozenten und Special GuestHauptveranstalter des Workshops in der Steiermark sind Korda Austria Teamchef Michael Friedmann und Donau-Ass Andreas Hetzmannseder. Beide fallen immer wieder durch außergewöhnliche Fänge auf: Egal ob an der großen Donau, hart beangelten Szene-Gewässern, den großen franz. Stauseen oder am Gigantica - Michael und Andi unterstreichen immer wieder, dass sie ihr Handwerk verstehen.Doch das ist längst nicht alles, die beiden Österreicher holen sich für den Workshop Verstärkung aus Deutschland! Niemand geringeres als das Szeneoriginal Björn "Brocke" Brockmann wird die beiden unterstützen. Außerdem ist Carphunter & Co. Chef Markus Rosenberger als Special Guests mit von der Partie, er wird euch vieles zum Thema Futter vermitteln.Michael Friedmann zum Workshop:"Mir ist es schon seit langem ein Anliegen meine persönliche Angelei mit anderen Anglern zu teilen und meine Erfahrungen 1:1 weiter zu geben, daher habe ich mich dazu entschieden dieses Jahr einen Workshop gemeinsam mit meinen Teamkollegen Andreas Hetzmannseder anzubieten.Schaut uns dabei über die Schultern, lernt und probiert es selber aus. Learning-by-doing ist das Motto. Und auch der Spaß wird bei diesem Event definitiv nicht zu kurz kommen!  Wir freuen uns auf Eure Anmeldung!" Das wird euch gebotenDie Teilnehmerzahl für den Workshop wird auf 10 bis max. 12 Teilnehmer begrenzt sein. Inhaltlich wird folgendes behandelt: 
Rigs: Wie passe ich mein Rig dem jeweiligen Gewässer an?Location: Wie findet man den richtigen Spot?Futter & Futtertaktiken: Der Weg zur richtigen Strategie.Fallen stellen: Instinktiv zum KarpfenSpezielle Hakenköder: Was kann wirklich den Unterscheid machen.Technik: Punktgenaues WerfenIm Workshop enthalten ist außerdem:Verpflegung (Frühstück & Abendessen)Futter- und ÜberraschungspaketeAngelerlaubnis für ein exklusives Gewässer (mit Fischen üer 30 Kilo)Sponsoren: Korda, Mainline, Carphunter & Co. Shop & Watercraft - The Spirit of FishingTermin: Freitag, 20.7. bis Sonntag 22.7.2018 So seid ihr dabei:Die Anmeldung zum Workshop erfolgt telefonisch. Nach der Buchung wird gemeinsam eine Liste erstellt, was der Teilnehmer für den Workshop benötigt. Es besteht die Möglichkeit fehlendes Equipment vor Ort zu leihen. Alle weiteren Informationen wie Preis pro Teilnehmer gibt es ebenfalls bei telefonischer Anfrage, den Standort des Gewässers nach getätigter Buchung. Informationen und Anmeldung zum Workshop bei Michael Friedmann unter: 
+436649676505 

Thomas Talaga zu Gast im Carpzilla Karpfenradio.
Karpfenradio #25: mit Thomas Talaga & Christopher Paschmanns
283
Karpfenradio 09.06.2019

Wir haben ihn endlich vor Mikrofon des Karpfenradios geholt: Thomas Talaga! Ohne Zweifel einer der erfahrensten und erfolgreichsten Karpfenangler Europas und noch dazu ein sehr angenehmer Gespärchspartner, der seine Erfahrungen gerne teilt. Christopher Paschmanns hat Thomas am Wasser besucht und heraus kam ein ganz besonders guter Podcast, hört selbst!Instanz in Sachen KarpfenThomas Talaga ist der Autor der Bücher Watercraft - Passion Karpfenangeln, Watercraft - Erfolgreich Karpfenangeln 1 und Watercraft - Erfolgreich Karpfenangeln 2. Er fischt seit 35 Jahren intensiv und außergewöhnlich erfolgreich auf Karpfen und ist Teamangler bei Korda und Mainline.Im 25. Carpzilla Karpfenradio wird Thomas von Christopher Paschmanns - dem Autor von Karpfenzeit und Wassermann // Karpfenzeit 2 interviewt. Das mehr als einstündige Gespräch geht voll in die Tiefe zu spannenden Themen:Thomas Entwicklung als AnglerWas macht seinen außergewöhnlichen Erfolg aus?Wer inspiriert ihn?Cassien - erste Schritte und FaszinationLac du Der - 20 Fische über 40 Pfund in wenigen Tagen?!Warum Stipper die besseren Karpfenangler werden könnenWie sich Thomas Angeln über die Jahre verändert und entwickelt hatWas ist das Geheimnis, worauf kommt es wirklich an?Fermentierte Mehle in Boilies verarbeiten - der ultimative Trick?Enzyme zur Außenbehandlung von Ködern - wie geht das?Wie hat Thomas es geschafft, über 35 Jahre nicht auszubrennen und das Karpfenangeln so intensiv zu leben wie eh und je?Ein Ausblick: Thomas will die Watercraft-Serie fortsetzen!Natürlich äußert sich auch Christopher zu diesen Themen und lässt dich an seinen Erfahrungen teilhaben. Ein dichter, tief gehender Podcast ist hier entstanden, der dich definitiv auch am Wasser weiterbringt und dir für viele Zusammenhänge die Augen öffnet!Übrigens, dabie ist auch ein ganz besonders interessantes Einfach besser Angeln Audiocoaching entstanden, in dem sich Thomas und Christopher über die Bedeutung von Köderfarben unterhalten! Du kannst es hier anhören: https://www.carpzilla.de/cz-plus/audiocoaching/einfach-besser-angeln-dein-audiocoaching-14-koederfarben-mit-thomas-talaga-christopher-paschmanns-12524Bücher ohne Versandkosten!Um das zu feiern und jeden, der sie noch nicht hat, zu diesem wichtigen Schritt zu bewegen, versenden wir ab sofort und für 14 Tage die Bücher von Thomas im Carpzilla-Shop VERSANDKOSTENFREI!!! Also, unbedingt zuschlagen. Hier geht's zu den Büchern:Watercraft - Erfolgreich Karpfenangeln Teil 1:https://shop.carpzilla.de/buecher/watercraft-erfolgreich-karpfenangeln-teil-1.htmlWatercraft - Erfolgreich Karpfenangeln Teil 2:https://shop.carpzilla.de/buecher/watercraft-erfolgreich-karpfenangeln-teil-2.htmlViel Spaß mit diesem Karpfenradio!

Partner
Nash