Suche
Site-News / 06.07.2022

Massives Fischsterben in Hamburger Elbe

Seit einigen Tagen nun schon kämpft die Hamburger Elbe mit einem massiven Fischsterben. Brassen und Stinte treiben regungslos mit dem Bauch zur Wasseroberfläche im Hamburger Hafen, am Ufer findet man tote Zander, Störe, Lachse, Meerforellen und Aale. Grund dafür ist ein Sauerstoffloch, dass es in diesem Ausmaß in der Elbe bisher noch nicht gegeben haben soll. Wir haben alle Infos für euch recherchiert.

Schlimmer denn je...

Ein Fischsterben in der Hamburger Elbe ist kein ungewohntes Szenario. Fast jährlich findet man dort in den Sommermonaten haufenweise kleine tote Stinte und andere Fischarten. Sobald der Sauerstoffgehalt unter die kritische Marke von 4mg/l sinkt, fehlt den Fischen schlichtweg die Luft zum Atmen. 

In diesem Jahr zeigt sich der Sauerstoffmangel jedoch besonders schlimm. Bereits am 22.06.2022 machte der Sauerstoffgehalt in der Elbe lediglich einen Wert von 2,7mg/l aus. Das ergeben die aktuellen Ergebnisse der Messstation Seemannshöft. Seitdem ging es stetig bergab bis zu einem Sauerstoffgehalt von knapp unter 1mg/l am 29.06.2022. Heute (Stand: 06.07.2022) liegt der Wert bei 2,9 Milligramm Sauerstoff pro Liter. Die Gründe für das Sauerstoffloch sind vielfältig.

Warmes Wasser hat weniger Sauerstoff

Ein Grund ist die hohe Wassertemperatur der Elbe. Wenn die Temperatur steigt, sinkt die Sauerstoffsättigung, also die Menge an Sauerstoff, die das Wasser aufnehmen kann. Seit Anfang Juni ist die Wassertemperatur in der Elbe, von 17° Celsius an, gestiegen und hat seitdem kaum Halt gemacht. Laut den aktuellen Ergebnissen der Messstation Seemannshöft beträgt die Wassertemperatur heute (Stand: 06.07.2022) 22,6° Celsius.

Elbvertiefung

Mit steigender Sonneneinstrahlung steigt auch das Algen-Wachstum, also ein Prozess, bei dem durch Photosynthese wieder Sauerstoff produziert wird. Jedoch hauptsächlich nur in Flachwassergebieten, von denen die Elbe im Raum Hamburg mittlerweile nicht mehr allzu viele hat. In den tieferen Wasserschichten hingegen fällt durch die starke Wassertrübung nicht genügend Licht ein, damit die Algen Effekte der Photosynthese für sich nutzen könnten. Sie sterben also ab. Für deren Zersetzung spielen Mikroorganismen eine wichtige Rolle. Die Entwicklung setzt sich fort: Sauerstoff wird verbraucht, während zusätzlich Kohlenstoffdioxid freigesetzt wird.

Der NABU Schleswig Hollstein macht die Elbvertiefung daher zum Übeltäter für den Sauerstoffmangel. „Bereits 2021 sei der Fluss durch die Vertiefung und mehr Sedimente stärker getrübt gewesen als in den Jahren zuvor, so ein NABU-Sprecher.“ – schreibt der NDR Hamburg in einem Artikel.

Keine Baggerarbeiten im Sommer

Laut der Deutschen Presse-Agentur schlagen verschiedene Umweltverbände jetzt Alarm und fordern Maßnahmen. Zum Injektionsschiff „Akke“, dass Schlick aufwirble, wurde gesagt: "In der ohnehin bereits trüben Suppe der Elbe ist das der Todesstoß für vieles, was in der Elbe noch lebt. Die Akke muss jetzt sofort an die Kette und auch die ab Juli grundsätzlich wieder erlaubten Baggerarbeiten müssen bis auf weiteres ausgesetzt werden.“.

Karpfen halten durch

Unserem Wissensstand nach sind Karpfen von dem Sauerstoffmangel noch nicht stark betroffen. Zumindest keine Fische aus dem Altbestand. Im Hamburger Hafen wurden lediglich wenige tote Satzkarpfen gefunden. Wir hoffen, dass sich der Zustand baldmöglichst wieder normalisiert und sich nicht weiter verschlimmert.

Über neue Erkenntnisstände werden wir euch selbstverständlich auf dem Laufenden halten.

Quellen: NDR Hamburg, Undine, 24hamburg, dpa

Interessant für dich
The Haunzz, Fox und Nash – Das sind die neuesten Video-Streifen!
31
Site-News 05.05.2021

Diesmal gibt’s eine geballte Videonews für euch, denn gleich drei neue Filme zu eurem Lieblingshobby sind, bzw. gehen, aktuell online. Hier bekommt ihr den Überblick!InstaLiv(f)e #8 mit Jan Ulak von NashSchwimmbrot – die Trockenfliege des Karpfenanglers. Was Alan Blair in den letzten Jahren unter dem neuen Namen „Bread Bomb Business“ wieder zu einem wahren Hype gemacht hat, ist wohl an Spannung kaum zu überbieten. Mobiles Tackle, kurze, aggressive Fights und das Fangen von Fischen auf Sicht bietet alles, was du für einen erholsamen Kurztrip in stressigen Zeiten brauchst. Jan Ulak geht in der neuesten Folge seiner Serie Instali(v)fe detailliert auf genau diese Angelei ein und zeigt, was alles bei einem Daytrip drin ist.Hambsch vs. Schwedes – Das Rheinprojekt mit FoxEine ganze Serie ist im Fox-Kanal neu gestartet – und zwar eine, die es in sich hat. Denn nicht Szenepool XY wird diesmal von den beiden Urgesteinen befischt, sondern Vater Rhein. Hiermit beschreitet Fox neue Wege und zeigt uns eines der wohl interessantesten Gewässer, das unsere Angelei zu bieten hat, in all seinen Facetten. So werden in den verschiedenen Episoden nicht nur sämtliche vier Jahreszeiten abgedeckt, sondern auch alle Gewässersysteme des Rheins in Form von Altrhein, Verbindungsgewässer und unbarmherzigen Hauptstrom! Los geht’s in regelrechter Baggerseeidylle am Altrhein, wo die beiden zeigen, dass auch das Angeln mit Profis nicht immer Fanggarantie mit sich bringt. Was allerdings schnell klar wird, ist, dass die Bezeichnung „versus“ im Titel leicht in die Irre führen kann, denn was Hambsch und Schwedes hier präsentieren, ist ein Symbol für gemeinschaft- und kameradschaftliches Fischen par Excellence!The Haunzz – Optimale Köderpräsentation beim OvernighterJohann Troppacher, das Gesicht hinter „The Haunzz“ nimmt euch mit an einen kleinen Baggersee in der Steiermark – ein Overnighter, also die Art von Angelei, die so viele von uns betreiben, steht auf dem Programm. Minimaler Aufwand – maximaler Erfolg lautet hier die Devise. Und so viel sei bereits vorweg verraten: Dieser Plan geht mächtig auf! Und bis das buchstäblich dicke Ende kommt, erhaltet ihr exklusive Einblicke in das, was Johann auf den Trip mitnimmt, wie er seine Ruten, bzw. Montagen optimal präsentiert, sowie welche Futtertaktik er auffährt. Premiere ist am 7.05.2021 … seid gespannt!

Rückblick Juni: Sommer bei Naturebaits
315
Herausforderung Donau - starke Updates und exklusiver Vortrag in Wien!
221
Site-News 29.11.2016

Die drei österreichischen Korda-Teamangler Andreas Hetzmannseder, Peter Haudum und Michael Friedmann haben sich in diesem Jahr einer besonderen Herausforderung gestellt: dem Donau-Hauptstrom! Exklusive Einblicke gibt es aktuell in neuen Updates und einem großen Vortrag auf der Carp Austria am 03. und 04.12.16. Wir geben euch heute einen Überblick...Herausforderung: Donau-HauptstromBei ihrem gemeinsamen Projekt Donau-Hauptstrom verteilten sich die drei Korda-Teamangler auf unterschiedliche Abschnitte des gewaltigen Flusses und teilten ihre Erkenntnisse miteinander.Meilenweite Märsche zur Stelle, dauernd schwankende Wasserstände, treibendes Kraut und der ewige Schiffsverkehr machten die Sache nicht leicht. Doch wie so oft im Leben: Wer dranbleibt, wird meistens auch belohnt!Fluss-Fische bis über 50 Pfund!Und die Belohnung an einem so gewaltigen Strom wie der Donau muss nicht unbedingt der Rekordkarpfen sein. Hier zählt es, wenn der Plan aufgeht, die Matte nass wird! Die drei Jungs dürfen wohl von sich behaupten, dass sie den Fluss geknackt haben. Viele einzigartige Fische konnten sie im Laufe der der Saison fangen. Darunter waren urige Flusscharaktere, makellose Vollbeschuppte, einige über der magischen 20-Kilo-Marke und sogar ein majestätischer Schuppi von 26,8 Kilo! Wir berichteten bereits im Oktoberhttp://www.carpzilla.de/news/szene-news/berntsen-und-friedmann-im-glueck-zeiler-und-donau-schuppi-ueber-50-pfund-8631.htmlVortrag in VösendorfDoch Andi, Peter und Michael haben die Erkenntnisse nicht nur für sich gesammelt. Sie teilen ihre Flusserfahrungen mit euch: Dieses Wochenende findet in Vösendorf bei Wien die CARP AUSTRIA statt, Österreichs mit Abstand größte Fachmesse für Karpfenangler.Korda ist dort mit allen neuen Produkten, einem riesigen Stand und 12-köpfigem Team für euch vor Ort! Und die drei österreichischen Fluss-Spezialisten Hetzmannseder, Haudum und Friedmann haben exklusiv für diese Messe einen Vortrag ausgearbeitet:Was genau sie an der Donau erlebten, was sie fingen und wie sie vorgingen erläutern sie dort im Detail. Als Highlight wird der Vortrag durch ein knackiges Video aufgelockert, denn die drei begleiteten ihre Angelei am großen Strom auch mit der Kamera! Donau-Updates jetzt online!Wer jetzt schon mehr wissen und sehen will, der sollte sich die reich bebilderte Update-Serie der drei auf der Korda-Homepage geben: Peter Haudum berichtet von einer echten Notlage:http://de.korda.co.uk/karpfenangelnnews/die-donau-1-lehrgeld-peter-haudumMichael Friedmann von der großen Herausforderung Fluss:http://de.korda.co.uk/karpfenangelnnews/die-donau-2-groe-herausforderung-michael-friedmannUnd Andi Hetzmannseder zeigt ein paar abgefahrene, angeranzte Flussfische:http://de.korda.co.uk/karpfenangelnnews/die-donau-3-flussnomaden-andreas-hetzmannseder/Video in Kürze auf Carpzilla!Und übrigens: Uns wurde jetzt schon zugesichert, dass das Video zum Vortrag in der kommende Woche auch auf Carpzilla online geht – freut euch drauf!

Carp den Bosch in Holland. Dreambaits mit fetten Messeangeboten.
Carp den Bosch: Dreambaits kündigt fette Messeangebote an!
11
Site-News 18.01.2023

Dieses Wochenende ist es endlich soweit: Die größte Karpfenmesse Europas, die Carp den Bosch, ehemals bekannt als Carp Zwolle, öffnet unter neuem Namen erstmals ihre Pforten. Und als ob die Vorfreude auf dieses Event nicht schon groß genug wäre, kündigt Dreambaits bereits vor Messebeginn jede Menge fette Angebote an. Das erwartet euch:Zum ersten Mal „Carp den Bosch“Vor fast genau drei Jahren fand sie zum allerletzten Mal statt: Die Carp Zwolle. Ein paar Monate später dann die große Meldung: Tschüss Carp Zwolle, hallo Carp den Bosch - die Mega-Messe zieht um. Raus aus den Ijsselhallen, rein in die Brabanthallen. Noch größer, noch mehr Parkplätze, noch mehr Besucher - wir berichteten.Nachdem die Messepremiere die letzten zwei Jahre aufgrund der Corona-Pandemie nicht stattfinden konnte, freut es die Veranstalter umso mehr dieses Wochenende endlich die Carp den Bosch ausrichten zu können. Euch erwarten vom 20.– 22.01.2023 auf 24.000m² Fläche über 100 motivierte Aussteller. Einer davon ist der Köderproduzent Dreambaits, der einige interessante Sonderangebote für euch bereithält.Der perfekte „Kennenlern-Deal“ auf der MesseDreambaits zählt definitiv zu den Top-Playern im Bereich der Köderherstellung zum Karpfenangeln und steht euch am Messewochenende in Halle 1, an Stand 122 zur Verfügung. Vor Ort erwarten euch nicht nur fette Messerabatte auf das gesamte Sortiment, spezielle Pop Up Deals und kostenlose Probetütchen aller Readymades, sondern auch ein exklusives Kombi-Paket, mit dem ihr die Produkte näher kennenlernen, zu einem günstigen Preis kaufen und ausgiebig am Wasser testen könnt. Praktisch eine All-In-One-Lösung, die den Namen Bucket Deal trägt!Diese Produkte sind im Bucket Deal enthalten:1kg Readymade Boilies (Sorte frei wählbar)1kg Bag-Stickmix1x Amino-Dip1x Pop Ups1x Gratis Vitella PartyMix PopUpsDeutsche Teamangler stehen Rede und AntwortDamit eure Fragen zu den einzelnen Produkten, und wie sie richtig eingesetzt werden, nicht unbeantwortet bleiben, werden euch die drei deutschen Teamangler Sebastian Dünow, Stefan Wirtz und Kai Wagner vor Ort Rede und Antwort stehen.Online Rabatt für alle!Damit diejenigen, die es leider nicht zur Carp den Bosch schaffen, trotzdem vom Messerabatt profitieren können, hat sich Dreambaits etwas besonderes einfallen lassen. Im Messezeitraum, also vom 20.– 22.01.2023 wird es im Onlineshop des Köderherstellers einen 10% Gutschein auf den gesamten Warenkorb geben. Gebt dazu am Ende eurer Bestellung einfach „CDB“ im Gutscheinfeld ein und gönnt euch den Rabatt.Hier geht´s zum Dreambaits Onlineshop:https://www.dreambaits.be/deÜbrigens: Auch, wenn wir von Carpzilla in diesem Jahr nicht mit einem Messestand aufwarten, wird ein Kamerateam von uns bei der Carp den Bosch vor Ort sein und das Messegeschehen in einem Video festhalten.

Könnte dich auch interessieren
Carp den Bosch: Dreambaits kündigt fette Messeangebote an!
11
| 18.01.2023
Carp den Bosch: Dreambaits kündigt fette Messeangebote an!
Der Name ist Programm: Nash Zero Tolerance Bekleidung
7
| 24.01.2023
Der Name ist Programm: Nash Zero Tolerance Bekleidung
So wirfst du weiter: Tipps vom Weltmeister Terry Edmonds
8
Großer Spring-Sale mit fetten Rabatten bei der Bait Fabrik!
12
| 29.01.2023
Großer Spring-Sale mit fetten Rabatten bei der Bait Fabrik!
Gewässer mit Potential: Update zum Steineweiler Weiher und Stausee Mönchsroth der Angelzentrale Herrieden
16
| 30.01.2023
Gewässer mit Potential: Update zum Steineweiler Weiher und Stausee Mönchsroth der Angelzentrale Herrieden
Paschmanns mit eigenem YouTube Kanal: Zweiteilige Gigantica Serie online!
11
| 31.01.2023
Paschmanns mit eigenem YouTube Kanal: Zweiteilige Gigantica Serie online!
Partner
Nash