Suche
60 Sekunden mit / 12.09.2022

60 Sekunden mit: Marvin "Moppel" Mertens

Marvin Mertens kommt aus dem Ruhrpott am Rande zum Münsterland und steht mit Dead Head Custom Rods für eine bis weit über die Landesgrenzen hin bekannte Rutenbau- und Veredelungsschmiede. Anglerisch ist Moppel sehr erfolgreich unterwegs, allerdings eher unter dem Radar. Als Mitglied der Crime City Carpers sieht man ihn jedoch immer wieder mal mit dicken Fischen auf dem Instagram Kanal der Szenegruppe. Neben dem Karpfenangeln widmet Marvin sich außerdem der Angelei auf andere Friedfische, wie große Barben und Döbel. Heute freuen wir uns Marvin in unserem 60 Sekunden Interview begrüßen zu dürfen und mehr über das bodenständige Szeneoriginal zu erfahren.

  • Spitzname: Moppel  
  • Alter: 40
  • Wohnort: Olfen
  • Familie: Verheiratet, 2 Kinder
  • Job: Rutenbauer
  • Angler seit: 1988
  • Karpfenangler seit: 1995
  • PB: 27 kg
  • Musik: Rap, Metal
  • Tee oder Kaffee: Tee
  • Fußball-Fan / welcher Verein: Dortmund
  • Sponsoren: Dead Head Custom Rods
  • Lieblings-Angel-DVD: Catching the impossible, Magical Waters, A Passion for angling
  • Lieblingsfilm: Star Wars, Herr der Ringe, Zurück in die Zukunft 
  • Lieblingsserie: Breaking Bad, Stranger Things, Blacklist
  • Lieblingsangelbuch: Terry Hearn in pursuit of the largest, Mike Willmot Carplife 1+2, Dave Lane a flick of a tale 
  • Lieblingsbuch: Mr. Nice, Howard Marks
  • Coolstes Angelmagazin: Online in Bewegtbild auf jeden Fall Cypography
  • Gute Apps: Schiffsradar App Kanal, weather forecast
  • Eigene Publikationen: Nüscht
  • Eigene Projekte: Googelt mich oder Watermind Pictures, irgendwas findet sich da...
  • Wunschzielfisch: Der Nächste, der beißt
  • Gewässer, das Du gerne beangeln möchtest: Hampshire Avon 
  • Geilstes Gewässer, das Du bisher beangelt hast: Charmes 2003 – das muss ich jetzt sagen, sonst wären meine Freunde enttäuscht
  • Auto: Multivan
  • Längste Session: 15 Tage reichte dann auch…
  • Lieblingsessen: Gebratene Makkaroni mit frischer Bolognese
  • Lieblingsessen am Wasser: Gebratenes Tier jeglicher Art

Mehr von Dir finden wir wo: Insta / Facebook Dead Head Custom Rods und Crime City Carpers
 

Übrigens: Marvin war Anfang des Jahres zu Gast bei Christopher Paschmanns im Karpfenradio. Hier geht´s zum Podcast.

Interessant für dich
Customized - ein Meisterwerk von Christian Keßler
112
Carpzilla-News 09.03.2020

An Video Content zum Angeln, insbesondere Karpfenangeln, mangelt es nun wirklich nicht in den vergangenen Jahren und die Produktionen werden immer besser. Besonders Christian Keßler, Videographer bei Korda, hat sich als herausragender Kameramann mit seinem ganz eigenen Stil einen Namen gemacht. Sein Film Customized ist Ausdruck der wahren Liebe fürs Angeln in Bewegtbild.Und wenn Christian sich eines Projekts annimmt, das keinen Marketing-Hintergrund hat, eines Projekts, das er aus seiner Leidenschaft für die Sache angeht, dann schauen wir ganz genau hin. Customized ist so ein Projekt! Christian hat sich mit Marvin Mertens zusammengetan. Besser bekannt unter dem Namen Dead Head Custom Rods, baut Marvin von den Crime City Carpers besonders individuelle und hochwertige Ruten von Hand auf. Außerdem ist der 38jährige neben dem Karpfenangeln auch der Specimen-Angelei voll verfallen.Um seine Liebe zum Angeln selbst, die Leidenschaft für das Handwerk, die Kunst des Rutenbaus und um seine Einstellung zur Lebenshaltung Naturmensch geht es in diesem wunderbaren Portrait-Film.Zitat Marvin: „Es muss doch jedem einleuchten: Was gibt es besseres, als wenn der Schwimmer untergeht – so? Jeder, der das nicht mehr geil findet, hat beim Angeln an sich einfach nichts mehr zu suchen. Wenn dir das nichts mehr gibt, dann hör auf!“Ich hatte bereits bei der Premiere in kleinerem Kreis am vergangenen Samstagabend die Gelegenheit, den Film zu sehen und bin von dem Werk tief beeindruckt – von Bild, Wort und seiner ganzen Aussage. Und ich kann euch nur sehr ans Herz legen, euch selbst von der Qualität dieses freien Projektes zu überzeugen. Denn dieser Film verkauft nichts, außer die wahre Liebe zum Angeln!Hut ab, Film ab!Christopher Paschmanns aus der Carpzilla-Redaktion.

60 Sekunden mit: Florian Schwarz.
60 Sekunden mit: Florian Schwarz
5
60 Sekunden mit 05.12.2022

Florian ist Karpfenangler mit Leib und Seele und das schon seit über 25 Jahren. Seine Zeit widmet er dabei vor allem der Angelei am Nürnberger Kanal – ziemlich erfolgreich. Aber auch an kleinen Flüssen treibt er sich gerne herum. Vielen von euch dürfte Flo durch seine Gastauftritte in verschiedenen Carpzilla+ Serien oder durch sein Teamangler Dasein bei Fangkraft schon bekannt sein. Als Freund der Redaktion und Teil der Zilla-Crew packt Flo im Hintergrund immer mal wieder mit an und hat uns in der Vergangenheit schon häufiger mit Bildmaterial und der Pflege unserer Social Media Accounts unter die Arme gegriffen – auch heute noch. Nicht zuletzt deshalb haben wir ihn zu unserem 60 Sekunden Interview eingeladen, um euch einen Einblick in die Persönlichkeit des humorvollen Szeneoriginals zu bieten.Spitzname: Flo Alter: 41 Wohnort: Nürnberg  Familie: Vergeben  Job: Elektriker  Angler seit: dem 6. Lebensjahr Karpfenangler seit: 1995 PB: Deutschland 28kg/Ausland 28,5kg Musik: Hardcore  Tee oder Kaffee: Beides Fußball-Fan / welcher Verein: - Sponsoren: Fangkraft Rambazamba Lieblings-Angel-DVD: Stahl und Beton Lieblingsfilm: Sin City  Lieblingsserie: two and a half man  Lieblingsangelbuch: Kevin Maddocks Carp Fever  Lieblingsbuch: Herr der Ringe Coolstes Angelmagazin: CARPZILLA Gute Apps: Maps, Barometers  Eigene Publikationen: Das sind mittlerweile ein paar Sachen auf der Homepage von Fangkraft, auf Carpzilla+ und in Karpfen Kompakt 1. Ein paar Gastauftritte in diversen Vlogs hatte ich auch… Eigene Projekte: Einige... Wunschzielfisch: Immer der Nächste  Gewässer, das Du gerne beangeln möchtest: Twente Kanal und ein bestimmter See in Schweden Geilstes Gewässer, das Du bisher beangelt hast: Da kann ich mich nicht festlegen Auto: T4 Längste Session: 14 Tage Lieblingsessen: Padthai Lieblingsessen am Wasser: PorridgeMehr von Dir finden wir wo: Auf meinem Insta-Profil (@carp_nbg), im Magazin von Fangkraft und bei Carpzilla+.

Kai Köttelwesch mit 31,2-Kilo-Schuppenkarpfen
31,2kg Schuppi aus NRW - Kai Köttelwesch fängt Traumfisch
104
Blog-News 04.06.2019

Einfach abgefahren! Der Niederrhein steht zwar für große Karpfen, solche jenseits der 30-Kilo-Marke sind hier aber sicher nicht alltäglich. Kai Köttelwesch, Mitglied der Crime City Carpers aus Krefeld und Teamer bei Successful Baits gelang es, sich mit dem Fang eines 31,2 kilo schweren Schuppenkarpfens einen Traum zu verwirklichen. Erfahre mehr:Kai auf dem Weg zum Zielfisch.Kai Köttelwesch hatte ein Ziel vor Augen. Seit längerer Zeit wusste der Crime City Carper, dass in einem kleinen Gewässer, welches er bereits seit Jugendtagen kennt, ein echter Außnahmefisch seine Runden dreht - diesen wollte er fangen. Schon Ende 2018 machte Kai mehrere Sessions, drehte viele Runden um das Gewässer, um den einen Dicken zu lokalisieren, fing letztlich aber lediglich Satzkarpfen und Störe. Erst Mitte März 2019 fand sich der Successful Baits Teamer auf einer alten Weide am Ufer des Sees wieder und konnte tatsächlich nach kurzer Zeit das "U-Boot" in voller Pracht beobachten. Noch am selben Tag baute Kai sein Camp auf, mit dem Wurfrohr fütterte er ein paar 14mm Scoberrys und platzierte seine Köder am IQ-D Rig in der Nähe des Totholzes, wo er auch den Giganten sah - in nur etwa 1,5 Metern Tiefe. Nach ein paar Satzern in der Nacht sollte es dann am frühen Morgen so richtig scheppern: Kai hatte einen 60er in den Maschen! Und was für ein uriger Riese das ist! Die ganze Story mit allen Details erzählt der Fänger in seinem Blog auf der Successful Baits Website.Die Jungs von den Crime City Carpers haben in der jüngsten Vergangenheit mit vielen kapitalen Fängen auf sich aufmerksam gemacht. Auf Instagram und Facebook präsentieren sie ihre Fänge, schaut doch mal vorbei! Und schonmal vorab: Wir holen uns schon bald einen echten Crimer vors Karpfenradio-Micro!Übrigens: Erst kürzlich hatten wir Christian Heymanns, eine echte Persönlichkeit in der Angelbranche und Chef der Firma Successful Baits im Podcast mit Christopher Paschmanns. Zum Karpfenradio geht es hier entlang: https://www.carpzilla.de/karpfenradio/karpfenradio-24-mit-christian-heymanns-12559.html

60 Sekunden mit Olaf Barz
523
60 Sekunden mit 20.10.2013

Olaf Barz ist erfolgreicher Karpfenangler. Doch der Teamangler von Carplounge und Nash ist mehr als das. Als Nordlicht scheut er auch die Brandungsangelei nicht, Pilkert gerne mal auf Dorsch und lässt außerdem ganz gerne mal die Harley knattern. Erfahrt in 60 Sekunden mehr über den Lebemann.Spitzname: Dank einer sehr heiklen Situation beim Meerforellenblinkern an der Ostsee, werde ich im Freundeskreis auch mal „ Elfe “ genannt.Alter: 39Familie:  Ist im Aufbau.....Wohnort: Elmshorn ( Schleswig- Holstein)Job: FahrlehrerAngler seit: Vor 35 Jahren nahm mich mein Opa das erste Mal mit zum angeln und seitdem ist es um mich geschehenKarpfenangler seit:  Seit fast 14 JahrenPB: Schuppi 19 Kg,  Spiegler 22,5 KgAuf was außer Rüsselviecher angelst du noch: Ich habe bis zum Jahr 2000  gestippt und an vielen Wettkämpfen und Meisterschaften teilgenommen. Im Winter stehe ich auch mal gerne an der Ostsee und katapultiere beim Brandungsangeln meine Wattwürmer ins Nirvana. Dem Dorschpilken bin ich aber auch nicht abgeneigt.Sonstige Hobbies: Mit der Harley gemütlich aber laut über die Landstrassen choppern.Musik:  Bin mit Rockabilly und Ska aufgewachsen. Inzwischen ist es aber alles, was das Radio im Auto so hergibt.Tee/Kaffee: ColaFussball: Coole Spiele schau ich mir mal an, habe aber keinen LieblingsvereinSponsoren:  Die Firma Nash und den Futterboothersteller Carplounge    Lieblings Angel DVD: Karpfenangeln an grossen Naturseen von Dieter Martens und  Sascha PingelLieblingsfilm:  The Book of EliLieblingsserie : Two and a half MenLieblingsbuch:  Der alte Mann und das MeerLieblingsangelbuch: Watercraft-Passion Karpfenangeln hatte mir ganz gut gefallen und  "Karpfenzeit"  darf natürlich auch nicht fehlenCoolstes Angelmagazin: Schwere Frage. Carp in Focus und die CHM sind vorne mit dabei.Apps: Whats App und die Go Pro Hero AppEigene Puplikationen: CHM, Angelwoche und einige Berichte auf den Seiten von Carplounge und NashProjekte: Hauskauf Ende 2012 zusammen mit meiner Freundin Senita. Da gibt es immer was zu tun. Wunschzielfisch:  Ich hatte bis vor kurzem tatsächlich einen. Es war ein Schuppi den ein Freund vor ca. 3 Jahren bei einer gemeinsamen Session in einem Gewässer am Nord-Ostsee Kanal fangen konnte.  Ein alter, uriger Fisch. Ein letztes Bild welches ich vor kurzem sah, brachte mir aber fast die Tränen. Vernatwortungslose Karpfenangler haben den Fisch durch falschen Umgang entstellt!Krassester Zielfisch: Einen krassen Zielfisch habe ich eigentlich nicht. Da ich  beruflich zur Zeit sehr eingespannt bin ist gerade eder Fisch ein Zielfisch für mich. Ansonsten sind alle  Fische die entweder makellos oder besonders schön geschuppt sind, sind für mich "krasse Fische".Gewässer das du gerne beangeln möchtest : Aufgrund der Optik und der Landschaft ganz klar den Bin el Quidane in Marokko.Geilstes Gewässer das du beangelt hast: Mit dem Cassien hatte ich mir einen meiner großen Träume erfüllt.Auto: VW Golf PlusLängste Session: 14 TageLieblingsessen:  GegrilltesLieblingsessen am Wasser: Pilz und Scampi- Pfanne mit BratkartoffelnMehr von dir finden wir wo:  Im Netz bei Nash: http://www.nashtackle.co.uk/olaf-barz.consultantInfo oder Carplounge: www.carplounge.de und auf Facebook 

Partner
Nash