Suche
Nachgehakt / 11.01.2022

TikTok – das neue Medium für Karpfenangler? Wir haben nachgehakt…

Diverse Kurz-Clips, bei denen zu Playbacks von Songs performt wird, simple Unterhaltungsvideos und auch immer mehr anglerischer Content – TikTok ist seit 2020 eine der beliebtesten Apps und lässt selbst Instagram mittlerweile im Schatten stehen. Ob auch wir Karpfenangler die App für uns nutzen können, um Reichweite zu generieren? Wir haben nachgehakt bei Jan Ulak, Christopher Paschmanns und David Rosemeier.

---Jan Ulak macht den Anfang---

Carpzilla: Hallo Jan, du bist seit Ende letzten Jahres auf TikTok vertreten. Erzähl doch mal, wie kam es dazu, welchen Content veröffentlichst du dort und was macht die App für dich interessant?

Jan: Genau, ich habe die App schon länger auf meinem Handy, fand es aber anfangs eher verwirrend und durch den Grundgedanken der „Tanzvideos“ auch nicht interessant als Plattform. Dann habe ich aber gemeinsam mit meinem Kameramann Kolja nach neuen Ideen für Kurzvideos gesucht und dabei sind wir dann bei TikTok hängengeblieben.

Carpzilla: Welche Vorteile siehst du, wenn du TikTok mit Instagram und anderen Plattformen vergleichst? Was können Instagram und Facebook besser?

Jan: TikTok bietet den riesigen Vorteil, dass man in kurzen 15 bis 30 Sekunden Clips Infos und Erlebnisse teilen und diese direkt schon aufarbeiten kann, um so den „Durst“ nach schnellem und einfachem Informationsaustausch zu stillen. Trotzdem finde ich die Schnittstelle zu Instagram sehr wichtig, da man so beide Plattformen verbinden kann.

Carpzilla: Nash selbst scheint Potential in der Plattform zu sehen, schließlich habt ihr einen eigenen Account und auch viele Jungs aus dem Deutschland/Österreich Team sind vertreten. Wie kam es dazu? Versucht man hier eine Vorreiterrolle einzunehmen oder springt man auf einen Trend auf?

Jan: Naja ich kann jetzt hier nicht für alle sprechen, daher kann ich nur für mich sagen, dass mir die Plattform und die Handhabung sehr gefällt und auch die Möglichkeiten, welche diese App bietet. Wie ich oben ja schon beschrieben habe, bin ich selber immer daran interessiert neues auszuprobieren und so bin ich auch zu TikTok gekommen. Wie sich das Ganze entwickelt, wird man sehen. Das war beim Sprung von Facebook zu Instagram schon so und vielleicht erleben wir es jetzt wieder.

---Christopher mit seinen Erfahrungen zu TikTok---

Carpzilla: Hi Christopher, du bist ebenfalls seit geraumer Zeit auf TikTok und startest dort durch. Erzähl doch mal, was hat dich dazu bewegt und inwieweit findest du das Medium für die Angelbranche interessant?

Christopher: Hey, ja, anfänglich habe ich nur mal reingeschnuppert, mittlerweile probiere ich da einiges aus und versuche, den Mehrwert dieser Social Media Form auszuschöpfen. Für mich sind Medien ganz einfach mein Job. Und TikTok ist der direkte Weg zur Aufmerksamkeit besonders eines deutlich jüngeren Publikums.

Carpzilla: TikTok war aufgrund der Inhalte lange Zeit in Verruf. Wie stehst du zu den Inhalten, die dort verbreitet werden und die Zielgruppe, welche du dort erreichst?

Christopher: Leider ist die App geflutet mit Zeit stehlenden, belanglosen Kurzvideos. Die Herausforderung ist es, dort lehrreichen, interessanten und oder inspirierenden Content mit echtem Mehrwert zu bieten. Die nehme ich gerne an. Aus der Interaktion mit dem bisherigen Publikum meiner Inhalte kann ich ableiten, dass ein echtes Interesse an anglerischer Weiterbildung besteht und dass – sehr interessant für viele Brands da draußen – über TikTok eine noch weniger spezialisierte Zielgruppe im Angelbereich angesprochen werden kann.

Carpzilla: Mittlerweile sieht man immer mehr Angler und auch Firmen aus der Angelbranche auf TikTok präsent. Wie siehst du hier die Entwicklung oder handelt es sich nur um einen kurzweiligen Trend?

Christopher: Ist doch klar, wer von Anfang an – naja, in dem Falle sage ich besser so früh wie möglich – dabei ist, generiert mehr Follower und Reichweite. TikTok ist enorm groß und kann das neue Ding werden, so wie damals Facebook DAS Ding war und aktuell Instagram den Hype-Rausch so langsam verspielt. Es ist wie mit allen sozialen Netzwerken: Mache nur mit, wenn du authentische Inhalte und Bock drauf hast, alles andere ist Fake und bringt dir auch keine nennenswerte Reichweite. Interessant ist auf jeden Fall, dass TikTok eine Plattform für clevere Content Creator ist. Du musst weder Angelstar noch Big Fish Maschine sein, wenn dein Content gut ist, wirst du hier zum Superstar und baust dir eine geradezu enorme Reichweite auf! Ich bin gespannt, wer da noch so durchstartet in Zukunft…

---Die TikTok-Nachgehakt-Runde schließt David Rosemeier---

Carpzilla: Hi David, du bist seit etwa einem halben Jahr auf TikTok und hast mit deinen Kurzclips bis über 900.000 Views erzielt. Ist die teils enorme Reichweite ein Vorteil gegenüber anderen Plattformen?

David: Hi zusammen! Ja tatsächlich, ich war selbst von der enormen Reichweite überrascht, die einzelne Videos teilweise haben. Ich selbst lade eigentlich wahllos Videoclips hoch, die ich noch auf dem Handy gefunden habe und die mal irgendwann am Wasser entstanden sind, teilweise erzielen simple Runs über 70-80.000 Aufrufe. Ein Video, in welchem ich einen Schuppi mit den Händen fange, ging plötzlich viral. In TikTok-Fachkreisen sagt man: Es ging in die ForYou vieler User!

Carpzilla: Wie unterscheidet sich der Content zu anderen Plattformen und was macht ihn teilweise interessanter?

David: Christopher hat diese Thematik bereits angeschnitten. Ein großer Teil ist einfach nur Trash oder simple Unterhaltung. Durch User, die sich viel Mühe geben und ein Konzept hinter ihren Videos haben, entsteht mittlerweile aber auch ein unterhaltender Mehrwert. Gemischt mit den teilweise horrenden Klickzahlen ist das ein großer Trumpf, den TikTok gegenüber anderen Plattformen hat, deren Algorithmus teilweise stark die Reichweite einschränkt. Ich für meinen Teil werde die Plattform jeweils weiter nutzen und versuchen, meinen Account hier weiter auszubauen. Ich bin sehr gespannt, in welche Richtung sich das Medium in nächster Zeit entwickeln wird und freue mich drauf, immer mehr und mehr Karpfen-Content sehen zu dürfen.

Vielen Dank für eure Zeit!

Interessant für dich
The Haunzz, Fox und Nash – Das sind die neuesten Video-Streifen!
31
Site-News 05.05.2021

Diesmal gibt’s eine geballte Videonews für euch, denn gleich drei neue Filme zu eurem Lieblingshobby sind, bzw. gehen, aktuell online. Hier bekommt ihr den Überblick!InstaLiv(f)e #8 mit Jan Ulak von NashSchwimmbrot – die Trockenfliege des Karpfenanglers. Was Alan Blair in den letzten Jahren unter dem neuen Namen „Bread Bomb Business“ wieder zu einem wahren Hype gemacht hat, ist wohl an Spannung kaum zu überbieten. Mobiles Tackle, kurze, aggressive Fights und das Fangen von Fischen auf Sicht bietet alles, was du für einen erholsamen Kurztrip in stressigen Zeiten brauchst. Jan Ulak geht in der neuesten Folge seiner Serie Instali(v)fe detailliert auf genau diese Angelei ein und zeigt, was alles bei einem Daytrip drin ist.Hambsch vs. Schwedes – Das Rheinprojekt mit FoxEine ganze Serie ist im Fox-Kanal neu gestartet – und zwar eine, die es in sich hat. Denn nicht Szenepool XY wird diesmal von den beiden Urgesteinen befischt, sondern Vater Rhein. Hiermit beschreitet Fox neue Wege und zeigt uns eines der wohl interessantesten Gewässer, das unsere Angelei zu bieten hat, in all seinen Facetten. So werden in den verschiedenen Episoden nicht nur sämtliche vier Jahreszeiten abgedeckt, sondern auch alle Gewässersysteme des Rheins in Form von Altrhein, Verbindungsgewässer und unbarmherzigen Hauptstrom! Los geht’s in regelrechter Baggerseeidylle am Altrhein, wo die beiden zeigen, dass auch das Angeln mit Profis nicht immer Fanggarantie mit sich bringt. Was allerdings schnell klar wird, ist, dass die Bezeichnung „versus“ im Titel leicht in die Irre führen kann, denn was Hambsch und Schwedes hier präsentieren, ist ein Symbol für gemeinschaft- und kameradschaftliches Fischen par Excellence!The Haunzz – Optimale Köderpräsentation beim OvernighterJohann Troppacher, das Gesicht hinter „The Haunzz“ nimmt euch mit an einen kleinen Baggersee in der Steiermark – ein Overnighter, also die Art von Angelei, die so viele von uns betreiben, steht auf dem Programm. Minimaler Aufwand – maximaler Erfolg lautet hier die Devise. Und so viel sei bereits vorweg verraten: Dieser Plan geht mächtig auf! Und bis das buchstäblich dicke Ende kommt, erhaltet ihr exklusive Einblicke in das, was Johann auf den Trip mitnimmt, wie er seine Ruten, bzw. Montagen optimal präsentiert, sowie welche Futtertaktik er auffährt. Premiere ist am 7.05.2021 … seid gespannt!

Fette Highlights: Weihnachten auf Carpzilla!
232
Carpzilla-News 23.12.2015

Ho,ho,ho! Frohe Weihnachten wünscht Carpzilla euch allen! An dieser Stelle möchten wir uns bei allen Lesern, Partnern und Supportern für die Unterstützung unserer Arbeit im Jahr 2015 bedanken. Wir schauen optimistisch in die Zukunft. so viel steht fest: Auf Carpzilla wird sich auch im nächsten Jahr wieder einiges drehen!Mit Hochdruck wird sogar über Weihnachten und Silvester am nächsten Mammut-Projekt gearbeitet: die European Carpfishing Film Tour startet Ende Januar! Seid gespannt auf der Carp Zwolle fällt der Startschuss.  Um euch die Wartezeit zu verkürzen und euch die Zeit zwischen Jahren zu versüßen, erwartet euch ab Morgen jeden Tag ein richtig fettes Highlight auf Carpzilla!Unser Weihnachtsprogramm:24.12.2015: "Weihnachts Gewinnspiel" - Wer gewinnt Korda Tackle im Wert von 400 Euro? Ziehung des Gewinners!25.12.2015: "Blinded by the light 1" - die Messe-Show von cam on bank (CarpzillaTV Shows - nur für 2 Tage online! Trailer hier.) 25.12.2015: "Mission Rheinkarpfen - Teil 1" - die Story von Najib El-Ahmad (Carpzilla MAG)26.12.2015: "Mission Rheinkarpfen - Teil 2" - die Story von Najib El-Ahmad (Carpzilla MAG)27.01.2015: "CarpzillaTV 1 mit Jan Brauns" bis zum 01.01.2016 kostenfrei online! (CarpzillaTV)28.01.2015: "CarpzillaTV 2 mit Jan Ulak" bis zum 01.01.2016 kostenfrei online! (CarpzillaTV)29.01.2015: "CarpzillaTV 3 mit Björn Brockmann" bis zum 01.01.2016 kostenfrei online! (CarpzillaTV)30.01.2015: "CarpzillaTV 4 mit Tobias Steinbrück" bis zum 01.01.2016 kostenfrei online! (CarpzillaTV)Wir wünschen ein Frohes Fest, beste Unterhaltung und einen guten Rutsch!Eure Carpzilla-Redaktion

Heute um 19:00 Uhr: Kids on Carp Videoclip
301
Carpzilla-News 17.07.2014

Das Kids on Carp Jugendangeln hat sich über die letzten Jahre zu einem ganz besonderen Event entwickelt. Unabhängig von Wohnlage, Sponsor und anglerischem Hintergrund trifft sich einmal im Jahr eine ganze Gruppe von hochkarätigen Angelexperten um interessierten Jugendlichen Wissen und Werte zu vermittlen. Dabei scheuen die Organisatoren um Moritz Rott und Jan Ulak keine Mühen um Jahr für Jahr Experten und Sponsoren zu akquirieren und das Wochenende für die Jugendlichen zu etwas ganz besonderem zu machen. Ein gutes Gewässer ist dabei von ebenso großer Bedeutung wie vernünftige Verpflegung und fundierte Vorträge. Das alles geschieht ehrenamtlich! Selbst die Sponsoren bekommen keine gesonderte Erwähnung. Sie werden zwar auf der Kids on Carp Seite unter einem Link gelistet, das wars dann aber - im Vordergrund stehen die Jugendlichen und ihre Bedürfnisse. Wir von Carpzilla beteiligten uns im letzten Jahr zum ersten mal an diesem vorbildlichen Event: Mit Geschenken und mit einem Videodreh um das 2013er Event festzuhalten! Wir freuen uns ab Sonntag um 19 Uhr den vierminütigen Clip auf Carpzilla TV zu präsentieren! Auf diesem Weg möchten wir uns noch einmal ganz herzlich bei den Organisatoren, den Experten, allen Sponsoren und natürlich bei den tollen jugendlichen bedanken. Es war ein supercooles Wochenende und wir freuen uns schon auf das nächste Event! Mehr zum Event könnt ihr schon jetzt auf der Kids on Carp Seite erfahren:http://kidsoncarp.jimdo.com

Fische finden, Fische fangen: KARPFEN KOMPAKT Location Buch – von Christopher Paschmanns.
Fische finden, Fische fangen: KARPFEN KOMPAKT Location Buch – von Christopher Paschmanns
35
Carpzilla-News 01.12.2021

Danny Fairbrass hat einmal gesagt: „Karpfenangeln: 98% Location, 1% Köder, 1% Rigs.“ – denn auch die besten Köder oder das beste Rig fangen keinen Karpfen, wo er nicht schwimmt. Grund genug also, um das Thema Location mal so richtig aufzuarbeiten: und zwar mit dem brandneuen KARPFEN KOMPAKT Location Buch von Christopher Paschmanns! Wir haben die Infos dazu.Fakten für mehr FischFische finden, Verhalten verstehen, Gewässer lesen: um die Klärung dieser drei Schlagwörter geht es im neuen Buch-Guide von Christopher Paschmanns. In 160 Seiten geballtem Wissen bringt er euch, gemeinsam mit zahlreichen und gestandenen Gastautoren die Facetten der Location – dem wohl essenziellsten Faktor, um Karpfen zu fangen – nahe. Dabei sind: David Rosemeier, Florian Zink, Mark Dörner, Olaf Barz, Kevin Diederen, Felix Pinedo, Jan Ulak, Marcus Lechelt, Kai Lander, Thomas Klier, Philipp Tregler, Florian Schwarz, Sascha Straube und Christian Schuster. Alles hochkarätige Angler, die sich jeweils besonders mit einem Gewässertypus und dem Verhalten der Fische darin, oder einer Vorgehensweise zum Suchen, Finden, Fangen von Fischen auskennen.So werden Gewässer behandelt, wie Weiher, Torfstiche, Baggerseen, Berg-, Stau- und Naturseen, kleine und große Flüsse sowie Kanäle. Denn Fische machen in jedem Gewässer auf sich aufmerksam, man muss die Zeichen nur richtig deuten – das passende Knowhow dazu gibt es in sieben Kapiteln aufschlussreichem Lesestoff.Neben Location und Angel-Tipps zu sämtlichen Gewässertypen, behandelt diese Ausgabe des KARPFEN KOMPAKT Buchs einige Techniken, um Fische auch durch kleine Helferlein und ihre Spuren finden sowie fangen zu können. Der richtige Einsatz von Echolot und Unterwasserkamera, das aktive Suchen und Anangeln von Fischen, Location durch das Auge von Oben – die Drohne –, oder aber auch gezieltes Abgreifen auf Futterplätzen – ihr merkt schon: hier wird keine Facette zum Thema Location ausgelassen.Jetzt erhältlichDas Buch gibt es ab heute, für angenehme 26,95€ vorbestellbar – und zwar für alle! Egal ob Carpzilla Plus Mitglied oder nicht. Ab zum Shop: https://shop.carpzilla.de/KARPFEN KOMPAKT ReiheÜbrigens: KARPFEN KOMPAKT Location ist nur die erste Ausgabe des How-To Buches zum Karpfenangeln. Denn neben dem Suchen von Fischen gibt es noch einige andere Themen, die uns Karpfenangler am Wasser bewegen und manchmal über Run oder Blank entscheiden. Ihr dürft euch in den kommenden Jahren also noch auf weitere Ausgaben KARPFEN KOMPAKT zu anderen, wissenswerten und aufschlussreichen Themen, die uns zu besseren Anglern machen, freuen. Christopher plant weiter!Karpfenzeit – neue und letzte Auflage!Außerdem: Es ist wieder Zeit, für „Karpfenzeit“! Christopher Paschmanns´ Kultbuch geht in die vierte und letzte Auflage. Wohl kaum ein Fachbuch zum Karpfenangeln traf den Geschmack der Leser so, wie Karpfenzeit 1. Grund dafür ist unter anderem die einzigartige Kombination aus Erlebnis, Wissen und Unterhaltung. Auf 240 Seiten nimmt Christopher euch mit in seine Welt am Wasser, er erläutert sein Vorgehen bis ins Detail und verrät, wie er es schafft, oft zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu sein. Ebenfalls dabei sind 13 namhafte Gastautoren, wie Mark Dörner, Volker Seuß, Jan Brauns, Chris Ackermann, Meik Pyka, Jan-Simon Saamen, Bastian Reetz, Hauke Kleinen, Christian Münz, Michael und Marcus Lechelt, Klaus Wegmann und Sascha Pingel. Sie nehmen euch mit zu großen Abenteuern und teilen ihr Wissen um Futtertaktiken und mehr.Die vierte, limitierte und wirklich letzte Auflage des Kultbuches ist ebenfalls für alle und zum Preis von 29,99€ ab sofort im Shop erhältlich. Christopher hat einige der Bücher übrigens handsigniert… Hier geht’s zum Shop: https://shop.carpzilla.de/Übrigens: Chefredakteur David Rosemeier hat bei Christopher zur vierten Auflage seines Karpfenzeit Buches noch einmal ordentlich nachgehakt. Wie es zur vierten Auflage kam, was euch im Kultbuch erwartet und wie viele Bücher Paschi handsigniert hat, erfahrt ihr im Nachgehakt-Interview: https://www.carpzilla.de/mag/nachgehakt/karpfenzeit-neu-aufgelegt-nachgehakt-bei-christopher-paschmanns-16297.html

Partner
Nash