Suche

Frühlings-Überraschung

user-image-id-17404
Fänger: Rucki
Gewicht: 34,40 kg
Köder: Boilie
Fangdatum: 05.03.2024
Ort: Österreich
Gewässer: Baggersee
Servus Leute, Dieses Jahr fischte ich im Frühjahr wieder an meinem Hausgewässer, einem ca 30 ha großen Baggersee. Es war meine 2te Nacht im Jahr 2024. An diesem Tag kam ich erst sehr spät ans Wasser. Schnell war alles aufgebaut und die Ruten an ihrem Platz, das war kein Problem da ich den Platz schon kenne. Die restliche Nacht verlief ganz ruhig. Im Morgengrauen lief die erste Rute ab. Zack war der Fisch im Netz. Die zweite Rute meldete sich zeitgleich. Als der Fisch das erste Mal die Wasseroberfläche durchbrach, sah ich was da am anderen Ende hing und bekam weiche Knie. Zum Vorschein kam dieser MASSIVE Spiegler mit 34,4 kg!! Dieser Spiegler ist somit dann mein neuer PB geworden. Danke euer Thomas
Rucki / Österreich / 05.03.2024

Beauty Alarm im Mai

user-image-id-17403
Fänger: hang_loose
Gewicht: 11,50 kg
Köder: Pop Up
Fangdatum: 03.05.2024
Ort: Deutschland
Gewässer: Unbekannt
Was zum Wuppen mit vielen Schuppen :-)
hang_loose / Deutschland / 03.05.2024

Preparation the key 2 success!

user-image-id-17402
Fänger: highfishgang2k20
Gewicht: 18,00 kg
Köder: Pop Up
Fangdatum: 06.04.2024
Ort: Deutschland
Gewässer: Natursee
Nach einer erfolgloser Instantangelei im noch sehr kalten Frühjahr, begann ich wieder meine Futterkampange am Hausgewässer aufzubauen. 3 Tage wurden zwei Plätze sorgfältig präpariert. Auf dem Speiseplan stand klassisch Mais inklusive einer kräftigen Prise Salz, sowie vereinzelte 12-15mm Boilies. Knallgelb und sehr attraktiv! Da kann kein Fisch die Flossen von lassen. Freitag Nachmittag bezog ich zum ersten Mal den neuen Spot, welcher mich dieses Jahr begleiten wird. Die anhaltenden Regenschauer der vergangenen Tage hatten die Bank zu Wacken 2.0 verwandelt. Wathose all night long war angesagt. Die ersten Stunden der Session verliefen relativ unspektakulär. Das „Der April macht was er will“ Wetter machte mir trotzdem große Hoffnung. Gegen 22 Uhr lief die erste Rute meines benachbarten Kollegens ab. Der Run kündigte sich erst durch einen zornigen Südwind und dann durch einen kräftigen Regenschauer an. Wir versorgten den Fisch und freuten uns über seinen Erfolg, als meine Funke sich mit einem einzelnen Ton zu Wort meldete und anschließend nicht mehr still stand. 100 Meter Sprint in Wathose war angesagt. Im Kescher landete ein sportlicher Schuppi. Die Blankserie war gebrochen. Alles auf Anfang! Ein frisches Rig, 21 Wicklungen abspulen und Feuer frei! Sicher wie nie warf ich die Montage perfekt in den Clip und führte sie an gestrafter Schnur sicher auf die auslaufende Kiesbank. Das unverkennbare Klonk, welches wir alle kennen verlieh mir zusätzlich ein gutes Bauchgefühl. Angeboten wurde ein gelber 20mm Popup mit weißem Fakemais am Multi Kombi Rig. Gegen 3 Uhr weckte mich dann der Fallbiss aus dem Schlaf. Schnell in die bauen Gummilatschen und raus… Zack lag ich komplett im Schlamm. Schlaftrunken wie ich war hatte ich Wacken 2.0 vergessen. Wenigstens war ich jetzt wach. Ich dirigierte den Fisch sicher in meine Richtung. Er fühlte sich schwer im Blank an und zeigte sich kein einziges Mal. Er unternahm aber auch keine großen Anstalten zu flüchten. Vorerst! . Links von mir liegt seit letztem Jahr ein sehr großer Baum. Der Biber und ein kräftiger Herbststurm hatten ihn mitten durchs Schilf ins Wasser fallen lassen. Dieser besagte Baum ragte viel weiter ins Wasser als erwartet und sorgte dafür dass sich der Fisch mehrere Minuten fest schwamm. Ruhe bewahren und abwarten. Nichts passierte, doch dann kam wieder Bewegung ins Spiel. Eine kräftige Flucht im Schein meiner Kopflampe sorgte nochmal für eine nasse Hose bis zum Knie. Schließlich lies sich der kräftige Spiegler problemlos einbetten. Ich hatte noch gar nicht realisiert was genau im Kescher vor mir lag. Beim ersten Lift des Fisches aus dem Wasser hatte ich schon eine Vermutung, was hier gleich auf dem Tacho stehen würde. Stabile 18kg bestätigten meine Vermutung die 20kg nicht geknackt zu haben. Sei es drum. Ich war mega happy solch einen Fisch im ersten Overnighter auf die Schuppen gelegt zu haben. Die Messlatte für diese Saison wurde hoch angesetzt. Ein paar Stunden später kamen meine Frau und Tochter zum Fotoshooting. Solch einen Fangerfolg mit den engsten live teilen zu können, setzte dem ganzen noch die Krone auf. Wiedermal zeigte sich dass eine gute Vorbereitung, Genauigkeit und sauberes Angeln der Schlüssel zum Erfolg sind. Mehr Bilder vom Fisch auf unserer Instagram Seite: highfishgang2k20
highfishgang2k20 / Deutschland / 06.04.2024

Später Saisonauftakt

user-image-id-17401
Fänger: kevintbr
Gewicht: 14,00 kg
Köder: Snowman
Fangdatum: 27.04.2024
Ort: Deutschland
Gewässer:
Nach einen stressigen Jahresbeginn durch Prüfungen und Lehrgängen der Arbeit, ging es für mich erst gegen Anfang April zu den ersten Sessions des Jahres 2024. Nachdem wir unser Camp und Setup Nachts in völliger Dunkelheit aufgebaut haben. Hat uns am nächsten Morgen, unter anderem dieser schöne Schuppi geweckt.
kevintbr / Deutschland / 27.04.2024

Unbekannter Spiegler

user-image-id-17400
Fänger: Janik
Gewicht: 21,30 kg
Köder: Boilie
Fangdatum: 03.04.2024
Ort: Deutschland
Gewässer: Baggersee
Bei einer 4 tägigen Session ohne Aktion, war es dann am letzten Morgen doch noch soweit, dieser wunderschöne Spiegler ließ uns ordentlich staunen als er auf der Matte lag, das besondere daran, an einem Gewässer mit hohem Angeldruck werden nicht oft unbekannte Fische von diesem Format gefangen.
Janik / Deutschland / 03.04.2024

Sternstunden

user-image-id-17399
Fänger: Mike.D
Gewicht: 21,00 kg
Köder: Boilie
Fangdatum: 03.05.2024
Ort: Deutschland
Gewässer: See
Ich konnte erneut Diesen Fisch fangen mit top Gewicht er legt jedes mal eine schippe drauf, der Drill ist brutal und auf der Matte kaum zu bändigen
Mike.D / Deutschland / 03.05.2024

Betonrinne

user-image-id-17398
Fänger: Choppo
Gewicht: 22,30 kg
Köder: Boilie
Fangdatum: 19.04.2024
Ort: Deutschland
Gewässer: Main-Donau-Kanal
Kanal, Fluch und Segen in einem
Choppo / Deutschland / 19.04.2024

Karpfen no.1

user-image-id-17397
Fänger: Tho-mas
Gewicht: 14,60 kg
Köder: Tigernuss
Fangdatum: 01.05.2024
Ort: Österreich
Gewässer:
Was für ein Tag! Dieser Karpfen ist für mich etwas ganz besonderes, da dies mein erster Karpfen war(die Freude steht mir ins Gesicht geschrieben), Stunden der Selbstzweifel ob ich denn je was fange bzw. ob ich denn irgendetwas falsch mache. Gefischt mit Multirig 4er Hook und Hookbaits von Supreme Baits (Subzym+ range) und noch ne fette Tigernuss drauf, dass alles im PVA Bag+Liquid Tigernut Smoke , biss der hier an. Mensch war ich aufgeregt und voller Freude, der Drill machte mir total Spaß und dauerte gefühlt endlos lange bis ich ihn endlich mit dem Kescher aus dem Wasser holte und diese Bild entstand.
Tho-mas / Österreich / 01.05.2024

Die ersten Fische des Jahres

user-image-id-17396
Fänger: Christopher Krause
Gewicht: 12,50 kg
Köder: Boilie
Fangdatum: 27.03.2024
Ort: Deutschland
Gewässer: Baggersee
Die ersten Fische um Jahr sind immer ganz besonders. Die Größe spielt meist keine Rolle, denn man muss erst einmal wieder "rein kommen". Meinem Kumpel Markus und mir viel dies sehr leicht und so konnten wir einige Fische bei bestem Wetter über den Kescher führen. Auf ein erfolgreiches Jahr 2024!
Christopher Krause / Deutschland / 27.03.2024

Hochwasser Spektakel

user-image-id-17395
Fänger: l3ennii
Gewicht: 13,00 kg
Köder: Snowman
Fangdatum: 03.05.2024
Ort: Deutschland
Gewässer: Altarm
Am zweiten Tag meines Urlaubs ging es für mich an einen neuen, vom Hochwasser stark getroffenen Altarm. Als ich in der brütenden Hitze am aufbauen war, zeigten sich schon die ersten Fische. Schnell waren zwei Spots auf harten Boden im Flachwasser gefunden. Diese fütterte ich großflächig mit ein paar Boilis. Ab 2 Uhr in der Nacht ging das Spektakel los und bis zum Sonnenaufgang konnte ich 5 Fische zum Fototermin überreden. Einer davon war dieser wunderschöne lange Schupinski :)
l3ennii / Deutschland / 03.05.2024
New Effort - catch the difference.