Suche
Erlaube Marketing Cookies um dieses Video zu sehen.
Unboxing / 14.02.2024

Trakker dB7-R Bissanzeiger im Unboxing

Trakker macht jetzt Bissanzeiger? Ja, richtig gelesen! Obwohl der Tackleproduzent besonders für seine innovative Tempest Zeltreihe, Bedchair-Systeme, Barrows und durchdachte Taschenserie bekannt ist, soll der dB7-R, so heißt der Bissanzeiger übrigens, richtig was auf dem Kasten haben - zumindest wenn es um das Preis-/Leistungsverhältnis geht. Was der Pieper wirklich kann und ob es vielleicht zu viel der warmen Worte sind, schaut Mark sich heute detailliert im Unboxing an.

Mehrfarben LEDs, jeweils acht Stufen in Sensibilität, Tonhöhe und Lautstärke, intelligente Modi für eine zuverlässige Bisserkennung in allen Situationen, Fallbissanzeige, stabile Verbindung zur Funkbox trotz Hindernissen und vieles mehr - all das soll der neue Trakker dB7-R Bissanzeiger bieten. Und das zum Preis von unter 400€ für ein 3+1 Set. Preis-/Leistungssieger auf dem Markt? Diese Frage stellt man sich zurecht und Mark geht ihr hier auf den Grund.

Er testet jede Funktion, checkt ob der dB7-R auf den ersten Blick wirklich hält was er verspricht und gibt seine Praxiserfahrung aus zwei Nächten Angeln mit dem Bissanzeiger preis. Wer also nach einer ehrlichen Ersteinschätzung zum Newcomer sucht, der sollte mit diesem Unboxing gut bedient sein. Lass uns gerne daran teilhaben wie dir der dB7-R von Trakker gefällt. Wir wünschen viel Spaß beim Zuschauen!
Interessant für dich
Badgers Best im UNBOXING bei Carpzilla
188
Umfangreiches Rutensortiment von Trakker – wir stellen vor!
41
Produkt-News 15.02.2021

Was viele da draußen vielleicht noch gar nicht auf dem Schirm haben: Trakker, überwiegend bekannt für clevere Taschen-, Bedchair- und Zeltsysteme, ist seit einiger Zeit auch im Sektor Ruten mit am Start. Heute möchten wir euch einen Überblick zu den verschiedenen Modellen geben.In Großbritannien werden die verschiedenen Rutenmodelle von Trakker bereits seit Längerem ziemlich gehyped. Bei uns in Deutschland, Österreich und den Nachbarstaaten laufen sie bei vielen Karpfenanglern noch etwas unter dem Radar – aber das könnte sich schon bald ändern. Denn sie gewinnen von Tag zu Tag mehr Anhänger. Hier folgt nun ein knapper Überblick über das aktuelle Sortiment.Trinity Rod RangeLos geht es mit der Trinity in ihren verschiedenen Ausführungen. Diese Rute bildet das Einsteigermodell in der Trakker-Serie, was sich in Preisen ab knapp über 100€ niederschlägt. Erhältlich in 10ft (3 oder 3.5lb), 12ft (3 oder 3.5lb) oder als Spod/Marker mit wahlweise 10 oder 12ft besticht diese Rute durch einen schlanken Blank aus Kohlefaser, wahlweise einen geteilten, Duplon-, oder Korkgriff (bei MuR Tackle erhältlich) und solide Ausstattungsmerkmale wie einen 18mm DPS-Rollenhalter in schwarz und robuste Keramikberingung. Die matt-schwarze Trinity ist also eine ordentliche Einsteigerrute, die kein allzu großes Loch ins Budget reißt.Defy Rod RangeBei der Defy muss man schon ein wenig tiefer in die Tasche greifen, bekommt dafür aber auch einiges mehr in Sachen Ausstattung geboten. Auch diese Serie ist in den Längen 10 und 12 Fuß mit wahlweise 3 oder 3.5 lb zu haben. Zusätzlich gibt es natürlich auch hier die passende Spod/Marker, allerdings in 12 und 13 Fuß. Diese Serie wurde zusätzlich um zwei 13ft-Varianten in 3 und 3.5lb erweitert, so dass die Defy auch unter Weitwurfanglern ihre Freunde finden dürfte. Der Hersteller weist auf die ausgesprochen drillfreundliche Aktion des Blanks hin, der aus japanischem Toray-Carbon im „Reverse-Style“ besteht. Erst die 3.5lb-Modelle der 12- und 13-Fuß-Klasse haben laut Trakker eine deutlich steifere Aktion, wodurch sich auch erheblich mehr Wurfweite generieren lässt. Hierzu trägt auch die 50mm-Beringung mit Zirkonia-Einlagen bei, die mit einem Anti-Frap Spitzenring abschließt. Preislich startet die Defy-Serie bei rund 180€.Propel Rod RangeDas Luxusmodell aus der Trakker-Range wartet mit zahlreichen Varianten auf. Der Übersicht halber diese hier in tabellarischer Übersicht:10ft, 3lb + 3.5lb12ft, 3lb+ 3.5lb13ft, 3.5lb12ft/13ft Spod/Marker12ft/13ft Distance12ft, 2.75lb Floater Rod6ft Stalking RodIn dieser Serie dürfte so ziemlich jeder fündig werden, denn hier werden nicht nur die üblichen Standardlängen und -wurfgewichte geboten, sondern es befinden sich auch zwei dezidierte Weitwurfwaffen darunter. Auch die Ergänzung durch die Oberflächenrute mit 12ft und einer Testkurve von 2.75lb und die deutlich gekürzte 6ft-Variante für die noch so kleinsten Swims dürfte keine Wünsche mehr offenlassen. Bei Preisen ab rund 270€ (die Stalking gibt es schon für etwa 190€!) bekommt ihr auch jede Menge geboten. Der schlanke und schnelle Blank besteht aus 1K-Toray Carbon, das laut Trakker aus der Luftfahrt stammt. Und auch in der Beringung findet der höhere Preis Niederschlag, denn es wurden natürlich durchgehend Zirkonia-Ringeinlagen mit 50mm Startring und einem Anti-Frap Spitzenring verbaut. Die Rolle sitzt hierbei sicher in einem FUJI-DPS Rollenhalter in schwarz, der das insgesamt edle Äußere der Rute mit durchgehendem Shrinkwrap-Griff abrundet.Eine große Auswahl der Trakker-Ruten findet ihr zum Beispiel bei...MuR Tackle,Angelzentrale Herrieden,EuroCarpAngling Direct

Mark Dörner mit Trakker Tempest Zelt in Spanien.
Welches Tempest passt zu dir? Erfahre es mit dem Trakker Tempest Guide!
7
Produkt-News 11.01.2023

Mit Trakkers umfangreicher Auswahl an unterschiedlichen Tempest Zelten bietet der Hersteller ein vollwertiges Programm für jeden Karpfenangler an. Da die verschiedenen Varianten sich wesentlich voneinander unterscheiden, hat Trakker auf seinem YouTube Kanal einen detaillierten Tempest Guide hochgeladen, der euch dabei helfen soll, das für euch passende Modell zu finden. Hier erfahrt ihr mehr.Tempest: Weltweit bekanntSeit über 10 Jahren sind die Tempest-Zelte von Trakker an den Gewässern dieser Welt im Einsatz. In dieser langen Zeit haben sich die Zelte zu den erfolgreichsten und aufstrebensten Modellen auf dem Markt entwickelt und genießen verdienterweise fast schon Legendenstatus. Für viele Karpfenangler ist das Tempest die erste Wahl, wenn es darum geht, sich für ein Zelt entscheiden zu müssen, mit dem man in jeder Situation gut bedient ist.Eines der beliebtesten Zelte auf dem MarktDas liegt nicht nur daran, dass es blitzschnell und bequem aufzubauen ist, es hat zusätzlich ein geringes Gewicht und ein überaus kompaktes Packmaß. Vor allem aber der simple Mechanismus zum Spannen des Zeltes gehört zu den Top-Merkmalen eines jeden Tempest. Das Gestänge ist außerhalb des Zeltes angebracht und ähnelt den Beinen einer Spinne. Durch diese Konstruktion wird zusätzlicher Platz im Inneren generiert, was eine enorme Auswirkung auf die Kopffreiheit hat. Einmal daran gewöhnt, fällt es schwer, jemals wieder von dem System abzulassen. Für kompromisslose Karpenangler gibt es Modellvarianten mit dem ungeschlagenenen Aquatexx® EV Material, das eine imposante 25.000mm Wassersäule verspricht. Jedes neue Tempest verfügt darüber hinaus über eine Belüftungsmöglichkeit an der Rückseite, je nach Modell sind es dann entweder zwei oder vier eingelassene Lüftungsfenster. Welches Tempest passt zu dir? Das 100er, 150er oder doch eher die Variante mit Aquatexx® EV Material? Oder vielleicht doch eine der anderen vier Varianten? Und was genau kann ein 200er Tempest? Damit ihr euch einen genauen Überblick über die einzelnen Features der Zelte machen und abwägen könnt, welches Modell zu euch und eurer Angelei passt, hat Trakker auf seinem deutschsprachigen YouTube-Kanal einen sechsteiligen Tempest Guide veröffentlicht. Wir haben die Playlist mit den Videos zum Guide für euch unten eingebettet. Solltet ihr mit einem Tempest Zelt geliebäugelt haben, werdet ihr nach dieser Videoreihe sicherlich ganz genau wissen, welches das Richtige für euch ist.  Hier gehts zur Playlist mit allen Videos in der Übersicht:

Partner
Banner Deeper Quest Futterboot.