Suche
Site-News / 29.02.2024

So wirfst du wirklich weiter - Sportex klärt Wurf Mythen auf!

Wenn die Wurfweite beim Karpfenangeln zum Thema wird, dann scheiden sich wirklich die Geister. Mit welchem Setup wirft man besonders weit? Was hat es mit dem Abstand zwischen Blei und Spitzenring auf sich? Oder ist es doch alles nur eine Frage der richtigen Wurftechnik? Im neusten Video auf dem Sportex Germany YouTube Kanal werden jegliche Mythen rund um das Wurfangeln auf Karpfen aufgeklärt!
 
Gemeinsam mit Wurfprofi Stephan Wachtler und Big Fish Angler Michael Kleindorfer, der im Video den Vergleichspartner als „Anfänger“ abbildet, möchte Sportex Brandmanager Manuel Ostermeier alle Fragen zum Wurfangeln auf große Distanz aus der Welt schaffen. Das Thema ist in den letzten Jahren immer größer geworden. Gerade in Bezug auf das Karpfenangeln an Wurfgewässern in Kroatien, bei dem Wurfweite faktisch mehr Fische bringt, fragen sich immer mehr Karpfenangler wie sie weiter werfen können. Dabei kommt es sowohl auf das Setup, also die richtige Rute, Rolle, Schnur und das passende Bleigewicht, aber auch auf die richtige Technik an. Die drei haben ihre Wurf-Versuche so realistisch wie möglich im Video gehalten. Bis auf eine Ausnahme, wurde immer mit einem Rig und Köder geworfen. Auch wurden keine dünneren Schnurdurchmesser als 0,28mm verwendet, da das Risiko eines Abrisses schlichtweg zu hoch ist.
Sportex Videodreh - Behind the Scenes
Weitwurfangeln auf Karpfen.
Das Team geht im Video auf folgende Themen/Vergleiche ein:
  • Anfänger gegen Profi
  • Rutenlängen im Vergleich
  • Schnurdurchmesser/Arten im Vergleich
  • Ködergrößen im Vergleich 
  • SPOMBs im Vergleich 
  • Wurfangeln Theorie
  • Wurftechnik im Detail
Wir sprechen dir für dieses Video eine klare Empfehlung aus. Die Jungs stellen jede Menge spannende und lehrreiche Vergleiche auf und geben dir wichtige Tipps an die Hand, mit denen du sicherlich den ein oder anderen Meter mehr an Wurfweite herausholen kannst. Film ab!

Übrigens: Unser Mark Dörner war für dieses Video der Mann hinter der Kamera.
Erlaube Marketing Cookies um dieses Video zu sehen.
Interessant für dich
Herausforderung Donau - starke Updates und exklusiver Vortrag in Wien!
221
Site-News 29.11.2016

Die drei österreichischen Korda-Teamangler Andreas Hetzmannseder, Peter Haudum und Michael Friedmann haben sich in diesem Jahr einer besonderen Herausforderung gestellt: dem Donau-Hauptstrom! Exklusive Einblicke gibt es aktuell in neuen Updates und einem großen Vortrag auf der Carp Austria am 03. und 04.12.16. Wir geben euch heute einen Überblick...Herausforderung: Donau-HauptstromBei ihrem gemeinsamen Projekt Donau-Hauptstrom verteilten sich die drei Korda-Teamangler auf unterschiedliche Abschnitte des gewaltigen Flusses und teilten ihre Erkenntnisse miteinander.Meilenweite Märsche zur Stelle, dauernd schwankende Wasserstände, treibendes Kraut und der ewige Schiffsverkehr machten die Sache nicht leicht. Doch wie so oft im Leben: Wer dranbleibt, wird meistens auch belohnt!Fluss-Fische bis über 50 Pfund!Und die Belohnung an einem so gewaltigen Strom wie der Donau muss nicht unbedingt der Rekordkarpfen sein. Hier zählt es, wenn der Plan aufgeht, die Matte nass wird! Die drei Jungs dürfen wohl von sich behaupten, dass sie den Fluss geknackt haben. Viele einzigartige Fische konnten sie im Laufe der der Saison fangen. Darunter waren urige Flusscharaktere, makellose Vollbeschuppte, einige über der magischen 20-Kilo-Marke und sogar ein majestätischer Schuppi von 26,8 Kilo! Wir berichteten bereits im Oktoberhttp://www.carpzilla.de/news/szene-news/berntsen-und-friedmann-im-glueck-zeiler-und-donau-schuppi-ueber-50-pfund-8631.htmlVortrag in VösendorfDoch Andi, Peter und Michael haben die Erkenntnisse nicht nur für sich gesammelt. Sie teilen ihre Flusserfahrungen mit euch: Dieses Wochenende findet in Vösendorf bei Wien die CARP AUSTRIA statt, Österreichs mit Abstand größte Fachmesse für Karpfenangler.Korda ist dort mit allen neuen Produkten, einem riesigen Stand und 12-köpfigem Team für euch vor Ort! Und die drei österreichischen Fluss-Spezialisten Hetzmannseder, Haudum und Friedmann haben exklusiv für diese Messe einen Vortrag ausgearbeitet:Was genau sie an der Donau erlebten, was sie fingen und wie sie vorgingen erläutern sie dort im Detail. Als Highlight wird der Vortrag durch ein knackiges Video aufgelockert, denn die drei begleiteten ihre Angelei am großen Strom auch mit der Kamera! Donau-Updates jetzt online!Wer jetzt schon mehr wissen und sehen will, der sollte sich die reich bebilderte Update-Serie der drei auf der Korda-Homepage geben: Peter Haudum berichtet von einer echten Notlage:http://de.korda.co.uk/karpfenangelnnews/die-donau-1-lehrgeld-peter-haudumMichael Friedmann von der großen Herausforderung Fluss:http://de.korda.co.uk/karpfenangelnnews/die-donau-2-groe-herausforderung-michael-friedmannUnd Andi Hetzmannseder zeigt ein paar abgefahrene, angeranzte Flussfische:http://de.korda.co.uk/karpfenangelnnews/die-donau-3-flussnomaden-andreas-hetzmannseder/Video in Kürze auf Carpzilla!Und übrigens: Uns wurde jetzt schon zugesichert, dass das Video zum Vortrag in der kommende Woche auch auf Carpzilla online geht – freut euch drauf!

Im Überblick: Fulcrum, Element, Avenger – das sind Prologic´s durchdachte Rollenserien.
Im Überblick: Fulcrum, Element, Avenger – das sind Prologic's durchdachte Rollenserien
34
Produkt-News 16.11.2021

Fulcrum, Element und Avenger – so heißen die drei neuen Rollenserien aus dem Hause Prologic. Besonders spannend daran ist, dass der Tackleproduzent euch mit diesen Rollenserien verschiedene Rollen für verschiedene Einsatzgebiete zur Verfügung stellt: Weitwurf, Long Distance und Stalking. Welche Rolle zu welchem Angelstil passt und worin sie sich preislich unterscheiden, das erfahrt ihr hier.Qualitätsmerkmal: Fünf Jahre GarantieBevor wir euch die drei Rollenserie vorstellen, möchten wir vorab auf eines der aussagekräftigsten Qualitätsmerkmale eingehen, das Prologic euch beim Kauf einer Fulcrum, Element oder Avenger Rolle immer und ausnahmslos verspricht. Gemeint ist die fünfjährige Garantie auf jedes Rollenmodell. Besonders durch diesen Fakt wird schon untermauert, mit welcher Sorgfalt und hohem Selbstvertrauen Prologic ihre Rollen-Range entwickelt hat. Aber nun zum eigentlichen Anliegen, der Vorstellung der Newcommer.Fulcrum – das Top-ModellMit der Fulcrum XD (Extra Distance) Rollenserie, laut Prologic die absoluten Top-Modelle aus ihrem Hause, werden euch starke, elegante Rollen zum Angeln und Werfen auf sehr hohe Distanzen geboten. Ermöglicht wird diese Haupteigenschaft durch ein extrem langsam oszillierendes Wormshaft-Getriebe für eine perfekte Schnurverlegung, eine unglaublich langlebige Edelstahl-Hauptwelle und 5+1 versiegelten Stahlkugellagern, die für Kraft und Leistung sorgen. In puncto Bremse hat Prologic bei ihren Fulcrum Rollen Quick Drag Carbon-Bremssysteme verbaut, die durch eine Gummidichtung vor Schmutz, Wasser und Staub geschützt werden. Kurzum: ein weiterer Pluspunkt in Sachen Haltbarkeit.Weitere innovative Details der Rollenserie sind das firmeneigene Dura Oil und Dura Grease. Dura Oil ist ein speziell für Prologic-Rollen entwickeltes Öl, dass das Getriebe und die Bremse vor Verschleiß schützt. Dura Greace sorgt dafür, dass eure Rolle in jeder erdenklichen Situation einwandfrei funktioniert. Es ist dampfbeständig, wasser- und salzwasserresistent und arbeitet zwischen minus 30 und plus 160 Grad Celsius einwandfrei.Die Features auf einen Blick (Fulcrum XD):Gehäuse und Rotor aus GraphitDura-Fettzwei Schnurclips5+1 versiegelte Stahlkugellager (IAR rostfrei)rostfreie 7 mm starke Hauptgetriebewellegerändelte Spuleeinklappbare one-touch-Kurbel mit HolzknaufCarbon-Bremssystemsehr langsames Wormshaft-Getriebein der Größe 5000, 6000 und 7000 erhältlichIm Fach- & Onlinehandel erhältlich als XD (Xtra Distance) und B&F (Bite&Fight) Freilaufrollen Modell (7000er Größe) ab ca. 110€.Element – die passt zu jedemIhr sucht nach einer hochwertigen Rolle aus dem mittelpreisigen Sektor, die in jeder Situation hält, was sie verspricht? Dann könnte die Element Rollenserie genau die passenden Modelle für euch bereithalten. Mit der Element XD (Extra Distance) bietet euch Prologic einen Graphitrahmen mit aufgebauten ABS/ik-Carbon-Seitenplatten, 6+1 Edelstahlkugellager für ein ruhiges Laufverhalten auch unter Belastung, sowie ein leistungsstarkes, schnelles Carbon-Bremssystem. Das extrem langsam arbeitende Wormshaft-Getriebe sorgt für eine perfekte Schnurverlegung auf der Spule, um das Werfen auf große Entfernungen zu unterstützen. Auch hier dient das hauseigene Dura Fett zur Beständigkeit, Langlebigkeit und Funktion der Rolle bzw. der Bremse. Weitere Details sind eine klassische Carbonkurbel mit stylischem Carbonknauf. Hier wird euch eine Rolle geboten, die darauf wartet, am Wasser großen Belastungen standzuhalten. Diese Einschätzung untermauert die tatsächliche Bremskraft der Rolle von fast 19kg.Die Features auf einen Blick (Element XD):Gehäuse und Rotor aus GraphitDura-Fett6+1 versiegelte Stahlkugellager (IAR rostfrei)rostfreie Bremsscheibenrostfreie HauptgetriebewelleCNC-Kurbel mit Carbon-KnaufCarbon-Bremssystemsehr langsames Wormshaft-Getriebein den Größen 7000 und 8000 erhältlichIm Fach- & Onlinehandel erhältlich als XD (Xtra Distance) und XD B&F (Bite&Fight) Freilaufrollen Modell sowie als kleine BF Freilaufrollen Modelle (3000 bis 6000) zum Stalken oder Method Feeder Angeln ab einem Preis von ca. 75€ erhältlich.Avenger – solide Rolle für weite WürfeAuch die Avenger XD eignet sich auf Grund ihres langen Spulenhubs und die Wellenbewegungen des Wormshaft-Getriebes, damit also einer perfekten Schnurverlegung, hervorragend zum Weitwurf-Angeln. Denn eine sauber aneinandergelegte Schnur verursacht wenig Reibung und fliegt damit geschmeidiger. Doch nicht nur die Wurfeigenschaften überzeugen, auch der Korpus der Rolle ist wirklich solide. Anzumerken sind in diesem Zusammenhang eine extra starke Edelstahlachse, 5+1 versiegelte Edelstahlkugellager und ein Carbon-Bremssystem. Wie bei allen Rollenmodellen von Prologic sind Rotor und Gehäuse auch bei der Avenger aus Graphit.Die Features auf einen Blick (Avenger XD):Gehäuse und Rotor aus GraphitDura-Fett5+1 versiegelte Stahlkugellager (IAR rostfrei)rostfreie Bremsscheibenrostfreie HauptgetriebewelleGraphit-Ersatzspuleone-touch-Kurbel mit HolzknaufCarbon-BremssystemWormshaft-Getriebein den Größen 7000 und 8000 erhältlichIm Fach- & Onlinehandel erhältlich als XD (Xtra Distance) und BF (Bite&Fight) Freilaufrollen Modelle (3000 bis 6000) zum Stalken oder Method Feeder Angeln ab einem Preis von ca. 50€ erhältlich.Zusammenfassend lässt sich sagen……dass euch Prologic hier drei verschiedene Rollenserien aus drei verschiedenen Preissektoren bietet, die allesamt mit den wichtigen Qualitätsmerkmalen der Prologic Rollen-Range, wie beispielsweise rostfreien Kugellagern, einer guten Schnurverlegung und schnellem Carbon-Bremssystem ausgestattet sind. Durch die verschiedenen Größen und Modelle (Extra Distance oder Bite & Fight) sollte wohl für jeden Angler sowohl preislich als auch einsatzzweckmäßig die passende Rolle dabei sein. Um es kurz zu machen: die Jungs von Prologic haben sich hier wirklich Gedanken gemacht – Hut ab!

Dreambaits präsentiert: Karpfenangeln vom Flachbodenboot.
Karpfen AHOI: Karpfenangeln vom Flachbodenboot
17
Arlinghaus' Forschung mit erstaunlichen Ergebnissen: Sind viele Karpfen unfangbar?
184
Carpzilla-News 08.02.2017

Erst kürzlich berichteten wir über ein spannendes Video, in dem über die Forschung von Prof. Dr. Robert Arlinghaus berichtet wird. Ein besonders spannender Punkt dabei: Die Untersuchung von Fisch-Verhaltenstypen. Dabei spielt der Karpfen eine große Rolle. Denn durchschnittlich werden nur 20-30% eines Karpfenbestandes auch tatsächlich gefangen. Eine neue Animation des integrativen Fischereimanagements zeigt nun, was unter der Wasseroberfläche wirklich vorgeht…Es geht voran…Zurzeit scheint endlich ein Ruck durch das angelnde Deutschland zu gehen: Was die Verbände seit Jahren nicht schaffen, gehen jetzt Wissenschaftler an: Das Fachgebiet für Integratives Fischereimanagement (IFishMan) an der Humboldt-Universität zu Berlin forscht sozial-ökologisch und erarbeitet die wissenschaftlichen Grundlagen nachhaltiger Angelfischerei. Im Kern bedeutet das: Wie lässt sich der Naturschutz durch das Zutun von Anglern wirklich stärken und verbessern? Im Fokus der Forschungen stehen Themen wie nachhaltiger Besatz, welche Auswirkungen hat das Anfüttern auf die Tier- und Unterwasserwelt, aber auch wie wichtig das Engagement der Angler für unsere heimischen Gewässer ist.Praxis-Versuch: FutterplatzZurück zur Forschung über nachhaltigen Fischbesatz und der Frage: Sind wirklich keine Karpfen mehr im See, nur will die Angler keine mehr fangen. Auf der Facebook Seite des integrativen Fischereimanagements ist dazu nun eine erstaunliche Animation veröffentlicht worden, die zeigt, wie sich Karpfen auf künstlichen Futterplätzen verhalten:Im Facebook-Post heißt es dazu:Karpfenangler aufgepasst: So verhalten sich Karpfen auf der Suche nach Futterplätzen, nachdem die Plätze mehrere Woche unter Futter (Mais, Fischboilies) gesetzt wurden.Futterplätze schwarze Kreuze, gelb unfangbare Karpfen, rot fangbare Karpfen. Datum (Juli 2014) und Uhrzeit werden angezeigt. Der See ist bis 8 m tief, grüne Bereiche sind Krautkanten. Karpfen bis ca. 20 Pfund wurden von uns mit Sender ausgestattet und besetzt. Ein Ergebnis: Sagt bitte nie mehr man fängt nichts, weil keine Karpfen am Platz sind. Wir fingen nach ca. 1 Woche angeln maximal 1 Fisch pro Tag, aber die Fische waren ständig am Platz und nahmen Nahrung auf, nur unseren Köder nicht mehr bzw. sie hakten sich nicht mehr. Quelle: Facebook-Seite IFishManWir werden die Aktivitäten des integrativen Fischereimanagements natürlich weiter im Auge behalten und weiterhin für euch auf Carpzilla berichten.Viele weitere Informationen zur Forschung des „IFishMan“ findet ihr hier:http://www.ifishman.de/Unsere letzte Berichterstattung über Arlinghaus‘ Forschung inklusive Video findet ihr nochmal hier:http://www.carpzilla.de/news/szene-news/spannendes-video-zur-forschschung-von-robert-arlinghaus-so-schlau-sind-karpfen

Könnte dich auch interessieren
Partner
New Effort - catch the difference.